Nordkorea hat im Konflikt mit Südkorea seinen Ton wieder verschärft und erneut mit Militärschlägen gegen das Nachbarland gedroht. Das kommunistische Land warnte am Sonntag vor weiteren anti-nordkoreanischen Propaganda-Aktionen aus Grenzgebieten im Süden. Sollte Südkorea die «psychologische Kriegsführung» nicht sofort einstellen, würden die nordkoreanischen Streitkräfte das Feuer auf Orte im Grenzgebiete eröffnen, von wo diese Aktionen augingen, sagte ein Militärsprecher der staatlichen nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA.