Nordkorea droht mit Komplettschließung von Industriepark

12. Februar 2016 - 9:26 Uhr

Nach neuen Gesprächen mit Südkorea über die Zukunft ihres gemeinsamen Industrieparks hat Nordkorea nach Medienberichten mit der kompletten Schließung der grenznahen Sonderzone gedroht. Die nordkoreanische Seite habe gewarnt, der Industriekomplex Kaesong auf ihrem Gebiet könnte wieder in eine Militärbasis verwandelt werden, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap.

Auch bei der sechsten Gesprächsrunde über einen Weiterbetrieb des Komplexes seien zuvor keine Fortschritte erzielt worden. Nordkorea hatte die Sonderwirtschaftszone im April infolge zunehmender Spannungen beider Länder "vorübergehend" geschlossen.