Bei Reparatur entdeckt

Student findet Kinderpornos auf Festplatte - Festnahme!

Der Mann hatte den Datenträger zur Instandsetzung abgegeben.
Der Mann hatte den Datenträger zur Instandsetzung abgegeben.
© picture-alliance/ dpa, Heiko Wolfraum

24. Juni 2019 - 10:09 Uhr

Kinderporno-Besitzer aus Sachsen-Anhalt aufgeflogen

Ein Student hat bei der Reparatur einer Festplatte Kinderpornos gefunden und damit einen mutmaßlichen Sammler überführt. Der Mann hatte den Datenträger zur Instandsetzung abgegeben.

Student alarmierte die Polizei nach Kinderporno-Fund

Der 41-Jährige aus der Gemeinde Nordharz in Sachsen-Anhalt wollte die Dienste eines Studenten aus Wernigerode in Anspruch nehmen, der in seiner Freizeit Computer überprüft und repariert.

Der Student erkannte die kinderpornografischen Bilder auf der Festplatte und informierte die Polizei, wie ein Sprecher am Samstag in Halberstadt mitteilte.

Umfangreiches Material nach Durchsuchung sichergestellt

Beamte durchsuchten am Freitag die Wohnung des Tatverdächtigen. Sie stellten mit Hilfe eines Experten aus dem Landeskriminalamt umfangreiches Datenmaterial sicher, das den Verdacht des Besitzes von Kinderpornografie bestätigte. Die Ermittlungen dauern an.

Wie Ermittler den Kinderporno-Sammlern auf die Schliche kommen, erklärt ein Experte im Video.