Nonnemacher berichtet über Corona-Lage in Brandenburg

Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher. Foto: Paul Zinken/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

08. April 2020 - 1:30 Uhr

Die Zahl der Corona-Infektionen in Brandenburg steigt weiter, Krankenhäuser, Arztpraxen und Pflegeheime fordern mehr Schutzausrüstung. Dazu kommt, dass das Ernst von Bergmann-Klinikum in Potsdam mit einer Häufung von Corona-Infektionen kämpft. Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) berichtet heute im Gesundheitsausschuss des Landtags in einer Sondersitzung über die aktuelle Lage und über die Maßnahmen der Landesregierung. Der Ausschuss findet unter besonderen Bedingungen statt - nämlich als Telefonkonferenz. In Brandenburg sind mehr als 1500 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, bisher starben über 30.

Quelle: DPA