Nach Corona-Test-Panne in Bayern

Noch mehr als angenommen: Mehr als 1.000 positive Testergebnisse

13. August 2020 - 17:47 Uhr

Söder lehnte Humls Rücktritt ab

Nach der Corona Test-Panne in Bayern wurde die Zahl der positiv getesteten Urlauber vom bayrischen Gesundheitsministeriums heute noch mal nach oben korrigiert. Statt nur knapp 900 sind offenbar sogar mehr als 1000 Urlauber positiv getestet worden und bisher nicht informiert worden.  Seit heute Morgen versucht man nun alle hektisch telefonisch zu erreichen. Angeblich hätte man aber schon 908 informiert, gab Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) auf der Pressekonferenz zur Panne bekannt. Es müsse aber noch abgeglichen werden, ob unter den ausstehenden Tests auch Dubletten seien.

Wie es nach der Test-Panne weitergeht erzählt Markus Söder in unserem Video.

Söder: "Fehler passieren."

Pressekonferenz von Bayerischen Ministerpräsident Markus Söder zum Thema Lockerunger während der Corona Pandemie Bayerischer Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Melanie Huml, München Bayern Deutschland Prinz-Carl-Palais *** Press conference by Bav
Pressekonferenz von Bayerischen Ministerpräsident Markus Söder und Gesundheitsministerin Melanie Huml
© imago images/Sammy Minkoff, Sammy Minkoff via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Für Ministerpräsident Söder ist die peinliche Panne ein großer Fehler, für die er sich öffentlich entschuldigt. Es tue der ganzen Staatsregierung leid, was passiert sei, so Söder auf der Pressekonferenz. Es sei ärgerlich, bedauerlich und nicht der Anspruch den Bayern an sich hat. Gesundheitsministerin Melanie Huml bot Söder zweimal ihren Rücktritt an. Doch der Ministerpräsident lehnte ab.Er habe Huml gefragt, ob sie das Amt noch ausführen wolle und könne. Sie wolle die "Scharte auswetzen", sagte Söder. Es handele sich um einen großen Fehler, aber Fehler passieren, fährt der Ministerpräsident fort. Er habe weiterhin Vertrauen in die Gesundheitsministerin. Das zuständigen Landesamt werde nun um 100 Personen aufgestockt. Die Verantwortung für die Testzentren habe zudem ab sofort das Innenministerium

Ministerpräsident entschuldigt sich

"Es ist eine große Panne passiert. In der Umsetzung, nicht in der Strategie", so Söde. Das Tempo wird dabei von Corona bestimmt. Söder warnt davor, das Virus zu unterschätzen: "Wenn wir nicht aufpassen, stehen wir in einigen Wochen vor einer ganz schwierigen Situation."

Wie konnte die Panne passieren?

Hauptgrund für die starke Verzögerung ist laut Melanie Huml, dass die Daten der Testpersonen zunächst nur händisch auf Papier festgehalten werden konnten.