Ninja Warrior Germany: Auch Jörn Schlönvoigt kämpft am Freitag um den Einzug ins große Finale

29. Juli 2016 - 20:12 Uhr

Die vierte Show zeigt RTL ausnahmsweise schon am Freitag, 29.07.

Runde 4 für "Ninja Warrior Germany": Ausnahmsweise gehen die Athleten diesmal schon am Freitag (29.07.) an den Start, aber erneut mit dem Ziel, erster deutscher Ninja Warrior zu werden. Als neue Hindernisse kommen der "Paragleiter", die "Schwingenden Körbe" und die "Bügel-Wippen" hinzu. Am Ende des Parcours steht wie immer "Die Wand" (Runde 1) und "Der Kamin" (Runde 2). Auch diesmal qualifizieren sich nur die sieben besten aus 60 Athleten fürs große Finale einen Tag später.

Ninja Warrior Germany: Auch Jörn Schlönvoigt kämpft am Freitag um den Einzug ins große Finale
Gary Hines, Betty Black und Jörn Schlönvoigt wagen sich in den "Ninja Warrior Germany"-Parcours

Unter anderem treten diese Teilnehmer am Freitag an:

Jörn Schlönvoigt (29) ist GZSZ-Star und für ihn ist "Ninja Warrior Germany" eine "richtig harte Herausforderung". Der Schauspieler hat für seinen Run sechs Wochen trainiert und ist nun bereit den Parcours zu bezwingen.

Pamela Forster (29) aus Wien ist professionelle Freerunnerin, Parkour-Athletin und Stuntfrau. Durch den Sport hat sie Lynn Jung kennengelernt, die ebenfalls in Folge 4 antritt. Beide Frauen sind gute Freundinnen und gehören zu den besten Frauen im Bereich Freerunning. Sind sie auch fit genug für den Ninja-Parcours?

André Kreisel (32) aus Nürnberg. Der Polizist wurde 2011 und 2013 "Toughest Competitor Alive" im Rahmen der "World Police and Fire Games", einer Art Olympiade von Polizei und Feuerwehr. Ob ihn dieser spezielle Achtkampf aus 5000 m Laufen, Kugelstoßen, 100 m Sprint & Schwimmen, Tauklettern, Bankdrücken, Klimmzügen und Parcours fit genug macht für den Ninja-Parcours? Als Unterstützung ist Schauspieler Tom Beck dabei, der ihm von der Tribüne aus die Daumen drückt.

Betty Black (33), professionelle Stripperin aus Neuried, macht seit zwei Jahren Crossfit und zählt Mountainbiken, Motorrad fahren und Klettern zu ihren Hobbys. Wie weit wird die gelernte Groß- und Außenhandelskauffrau im Ninja-Parcours kommen?

Daniel Schmidt (25) aus Hamburg arbeitet bei der Polizei und ist Trampolin-National-Turner, wie es in guter Familientradition schon sein Vater und sein Großvater gewesen sind. Sein Vater trainiert auch den jungen Mann, der bereits 18-facher deutscher Meister und 2-facher Europameister ist. Daniel stellt sich gern neuen sportlichen Herausforderungen und dazu bietet der Ninja-Parcours jede Menge Möglichkeiten …

Gary Hines (32) aus Bad Neustadt wurde in Atlanta/USA geboren und ist Profi-Handballspieler. Bevor er nach Deutschland kam, spielte er in der US-Nationalmannschaft. Zurzeit spielt er in Bad Neustadt und wohnt in einer Handballer-WG. Spielt er sich auch bei "Ninja Warrior Germany" ganz nach vorne?

Alexander Wurm (20) aus Köln. Der Wettkampf-Boulderer ist der Bruder von Juliane Wurm, der Weltmeisterin im Bouldern und trainiert fast täglich in der Kletterhalle. Schafft er es, so gestählt, ins Finale von "Ninja Warrior Germany"?

Till Ebener (31) aus Köln. Der ehemalige Leistungssportler war 7-facher Landesmeister im Speerwurf, Weitsprung und Mehrkampf und hat bis 2011 den 1. FC Köln in der Leistungsdiagnostik betreut. Aktuell arbeitet er als Personal-Trainer und hofft auch auf einem persönlichen Erfolg im Ninja-Parcours.

Witalij Kühne (48) aus Eggenstein. Der Fitnesstrainer und Schauspieler wirft zu Trainingszwecken gerne Autoreifen durch die Luft oder zieht sein Auto hinter sich her. Die große Bühne kennt er von seinen Auftritten in den Musicals "Tanz der Vampire", "Phantom der Oper" und "My Fair Lady" – wird der Ninja-Parcours seine nächste große Bühne?

Judith Hesse (32) aus Köln und Michael Adelmann (34) aus Bonn treten gegeneinander an. Die beiden Lehrer haben in einem Bootcamp für den Ninja-Parcours trainiert. Judith nimmt regelmäßig an Marathonläufen und olympischem Triathlon teil und hat bereits den 5752 Meter hohen Andengipfel Pisco bestiegen. Michael hat bereits an Schwimm- Tennis- und BMX-Meisterschaften teilgenommen. Wer von beiden wird im Ninja-Parcours besser sein?

René Schmidt (22) aus Elmshorn. Der Sauna- und Bademeister hat bereits im jungen Alter von 4 Jahren angefangen, Handball zu spielen – mit 17 hat er aus Zeitgründen aufgehört. Sein Spezialtraining für den Parcours: Handtuchwedeln in der Sauna. Wie weit wird er kommen?