Die Schauspielerin stellt ihr neuestes Familienmitglied vor

Nina Bott: Vierfach-Mutter ist jetzt auch Hunde-Mama

Nina Bott ist unter die Hundebesitzer gegangen.
Nina Bott ist unter die Hundebesitzer gegangen.
© dpa, Henning Kaiser, hka kde

24. August 2021 - 11:32 Uhr

Flauschiger Familienzuwachs im Hause Bott

Jetzt macht sie es offiziell! Schon vor ein paar Tagen deutete Nina Bott (43) an, dass ihre Familie bald Zuwachs bekommen wird. Dass es sich dabei um ein Haustier handelt, war klar, doch für welches sie sich entschieden hat, behielt die Ex-GZSZ-Darstellerin da noch für sich. Jetzt ist die Katze, ähm Pardon, der Hund aber aus dem Sack. Tatsächlich ist ein flauschiger Vierbeiner bei den Botts eingezogen.

Dürfen wir vorstellen: Das ist Teddy!

Es deutete schon einiges darauf hin, dass es sich um einen Welpen handeln könnte, doch erst jetzt stellt Nina ihrer Community das neueste Familienmitglied auch vor. "Willkommen zu Hause, Teddy", betitelt sie einen Beitrag auf ihrer Instagram-Seite. Die Schauspielerin teilt zum einen einen kurzen Clip und ein zuckersüßes Foto – und der kleine Teddy scheint mit seinem kuscheligen Fell seinem Namen alle Ehre zu machen.

Natürlich sorgt so ein niedlicher Content für zahlreiche Likes und Kommentare. Top-Thema: Welche Rasse ist Teddy denn eigentlich? Während ein User vermutet, dass es sich um einen Pudel handelt, glaubt ein anderer, dass es womöglich ein Doodle ist. Diese Info behält die 43-Jährige an dieser Stelle aber für sich.

Nina Bott schwärmt: „Er ist zauberhaft"

"Wir haben ein sehr schönes, aber auch sehr aufregendes Wochenende fast hinter uns", meldet sich Nina am Sonntag zusätzlich in ihrer Instagram-Story zu Wort. Am Tag zuvor habe die Familie Teddy besucht – und kurzerhand gleich mitgenommen! "Er ist zauberhaft und es klappt auch alles total gut. Ich habe es mir ehrlich gesagt anstrengender vorgestellt", hält die Mutter von vier Kindern fest und ergänzt: "Natürlich ist vieles neu, man muss ihm alles beibringen und bis jetzt meint er noch, dass alles an Spielzeug hier zu Hause ihm gehört. Vor allem beim Baby muss man da ein bisschen aufpassen." Schon jetzt entschuldigt sich Nina für den ganzen Hunde-Content, der in nächster Zeit auf die Follower zukommen könnte – aber wer sollte bei diesem süßen Anblick etwas dagegen haben? (dga)