Eiskalt ignoriert?

Ex-"Bachelor" Niko Griesert wehrt sich gegen fiese Vorwürfe von Mimi Gwozdz

Jetzt reagiert Niko Griesert auf die Vorwürfe von Mimi Gwozdz, er würde sie in der Öffentlichkeit ignorieren.
Jetzt reagiert Niko Griesert auf die Vorwürfe von Mimi Gwozdz, er würde sie in der Öffentlichkeit ignorieren.
Instagram, TV Now

Es ist ein Drama, wie es im Buche steht: Während der Dreharbeiten zur „Bachelor“-Staffel 2021 knisterte es ordentlich zwischen Niko Griesert (32) und Mimi Gwozdz (28). Mittlerweile ist eine Menge Wasser den Bach heruntergeflossen – und die beiden müssen sich immer wieder fiese Vorwürfe und Seitenhiebe des jeweils anderen gefallen lassen.

Ignoriert? Niko Griesert reagiert auf die Aussage von Mimi Gwozdz

Für Mimi Gwozdz ist klar: Niko Griesert hat für sie „keine Relevanz in meinem Leben!“ Wirklich, liebe Mimi? Immerhin setzt sie dieser Aussage eine kleine Anekdote hinterher, die so gar nicht nach „keiner Relevanz“ klingt: „Tatsächlich sind wir uns jetzt zwei, dreimal in Köln über den Weg gelaufen oder waren auf denselben Events eingeladen. Da werde ich aber gekonnt ignoriert!“ .

Diesen fiesen Vorwurf möchte Ex-“Bachelor“ Niko Griesert offenbar nicht auf sich sitzen lassen. In einem Q+A, bei dem seine Fans ihm Fragen stellen konnten, geht er auch auf die Aussage seiner ehemaligen Rosen-Gewinnerin ein. Als er gefragt wird, was er „zu der Sache mit Mimi“ sagen würde, schreibt er: „Ich hatte immer das Gefühl, dass das auch nicht gewünscht war, Kontakt zu haben“. Versöhnlich schiebt er hinterher: „Umso mehr freut es mich, dass alles gut ist“. Ob Niko da etwas falsch verstanden hat? Schließlich hat sich Mimis Aussage nicht danach angehört, als wäre mittlerweile „alles gut“ ...

Niko Griesert möchte die Vorwürfe von Mimi Gwozdz nicht auf sich sitzen lassen.
Niko Griesert möchte die Vorwürfe von Mimi Gwozdz nicht auf sich sitzen lassen.
instagram.com/nikogriesert

Mimi, Michelle, Maxime: Niko Griesert klärt über die drei großen Ms auf

Und wenn wir schon einmal beim Thema sind, nutzt Griesert die Gunst der Stunde, um einmal mit allen Gerüchten aufzuräumen. Es gilt: Wenn schon, denn schon! Deswegen beantwortet er auch die Frage, warum er Michèle de Roos, ihres Zeichens ebenfalls gestandene Finalistin in Nikos Staffel, „nachts noch vom Feiern“ abholen würde. Ein Liebes-Comeback der beiden scheint nicht ausgeschlossen zu sein, sie befinden sich nach eigener Aussage „in einer neuen Findungsphase“. Sind Nikos Fans da einer ganz großen Sache auf der Spur?

In seiner Fragerunde möchte der Ex-"Bachelor" scheinbar reinen Tisch machen.
In seiner Fragerunde möchte der Ex-"Bachelor" scheinbar reinen Tisch machen.
instagram.com/nikogriesert

Er antwortet in bester Gentleman-Manier: „Warum denn nicht? Wenn es mir wichtig ist, dass die Mädels sicher nach Hause kommen und ich noch wach bin, ist das selbstverständlich“. Na, wenn das so ist, würden wir ihrer „Findungsphase“ noch eine Chance geben. Denn auf die Frage, ob Niko Ex-“Bachelorette“ Maxime Herbord (28) datet, antwortet er mit einem schlichten: „Nein, das stimmt nicht.“ Dann heißt es wohl: Ring frei für die Liebe! (cre)