Aus Rache wollte sie seinen Penis abschneiden

Weil er seine Geliebte schwängerte - Ehefrau versucht, Mann zu kastrieren

Rache, Wut und Eifersucht. Diese Kombination hat eine 32-jährige Nigerianerin vermutlich zu dieser Tat getrieben
Rache, Wut und Eifersucht. Diese Kombination hat eine 32-jährige Nigerianerin vermutlich zu dieser Tat getrieben
© NurPhoto

27. Oktober 2020 - 19:33 Uhr

Nigeria: Nachbarn des Paares hörten Schreie

Rache, Wut und Eifersucht. Diese Kombination hat eine 32-jährige Nigerianerin vermutlich zu dieser Tat getrieben. Halima Umar aus dem Bundesstaat Taraba versuchte, ihrem Ehemanne den Penis abzuschneiden. Weil sie erfahren hatte, dass der eine andere Frau geschwängert hatte. Der untreue Bangis überlebte die blutige Attacke – weil die Nachbarn rechtzeitig eingriffen, wie die Zeitung The Guardian berichtet.

Ehefrau versuchte ihrem Mann den Penis im Schlaf abzutrennen

Nach einem hektischen Tag auf dem Markt, wollte sich Bangis dem Bericht zufolge einfach nur zuhause zu entspannen. Doch dort erwartete ihn alles andere als Entspannung. Denn seine Ehefrau hatte erfahren, dass eine andere Frau ein Kind von ihrem Bangis erwartet. Der ahnte nichts von dem drohenden Unheil.

Halima hatte ihm Rache geschworen. Wie diese Rache aussah, erlebten die Nachbarn des Ehepaares, die mitten in der Nacht laute Schreie und Rufe im Haus nebenan hörten und direkt zur Hilfe eilten.

"Die Bibel sagt, wir sollen alles abschneiden, was einen zur Sünde verführen kann"

Bangis war nachts unter höllischen Schmerzen wach geworden als seine Frau versuchte, ihm den Penis abzutrennen. Dabei wurde er zwar schwer verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert, der Penis blieb aber noch dran. Während der Rangelei versuchte Bangis, sich gegen seine Ehefrau zu verteidigen, die sich dabei auch verletzte.

Als die 32-jährige Ehefrau nach der Tat gefragt wurde, warum sie denn versucht habe, Bangis zu entmannen, verwies sie auf die Bibel. ""Die Bibel sagt, wir sollen alles abschneiden, was einen zur Sünde verführen kann".

Der Mann überlebte die schweren Verletzungen und wird aktuell in einem privaten Krankenhaus behandelt.