Niedersachsen: Motorradschule nur für Frauen – Tina Meiers "Dirtgirls" geben Gas

28. August 2018 - 11:53 Uhr

Bei den "Dirtgirls" lernen Mädels Motorradfahren

Geht nicht gibt's nicht! Das ist das Motto von Rallye-Profi Tina Meier. In ihrer Motorradschule "Dirtgirls" im niedersächsischen Wesendorf bringt sie ausschließlich Frauen das Offroad-Fahren bei – und damit ordentlich Bewegung in eine Domäne, in der sonst fast nur Männer zu finden sind.

Mit dem Motorrad durch die Wüste

"Frauen können nur nicht so gut im Stehen pinkeln, aber den Rest schaffen sie gut!" sagt Tina Meier lachend. Seit neun Jahren schult sie Motorradfahrerinnen jeglichen Alters im sicheren Umgang mit ihrer Enduro-Maschine. Und sie weiß, wovon sie spricht: 2010 absolvierte sie ihre erste Tour durch die libysche Wüste. Seitdem meisterte sie unzählige Rennen, darunter viermal die berühmte "Rallye Dakar".

Auch mit ihren "Dirtgirls" reist sie regelmäßig nach Rumänien, Marokko oder Kolumbien. Doch schon vor der Piste in der niedersächsischen Heide haben die Mädels Respekt. Manchmal zu viel, wie Tina findet: "Meine Erfahrung ist, sie unterschätzen sich." Wie die Teilnehmerinnen selbst das Training erleben, erfahren Sie im Video.

Training stärkt das Selbstbewusstsein

Fest steht: Bei den "Dirtgirls" lernt frau nicht nur, sicher auf dem Motorradsattel zu sitzen und im Gelände Gas zu geben, sondern vor allem, an sich selbst zu glauben. Denn Tina ist auch zertifizierter Motivations- und Business-Coach, bezeichnet sich selbst als "Dranbleib-Expertin". So bekommen die Mädels jede Menge positiven Input mit auf den Weg, um sich auch im Leben auf unwegsamen Strecken zu behaupten.