Landkreis Gilfhorn: Mit voller Wucht gegen Baum geprallt

Fahrer stirbt bei Horrorunfall - Ferrari in drei Teile zerrissen

Ferrari in 3 Teile gerissen Tödlicher Unfall in Niedersachsen
00:33 min
Tödlicher Unfall in Niedersachsen
Ferrari in 3 Teile gerissen

30 weitere Videos

Ferrari vermutlich viel zu schnell unterwegs

Ein 39 Jahre alter Autofahrer ist in Niedersachsen gegen einen Baum gefahren und ums Leben gekommen. Der Mann kam am frühen Sonntagabend mit seinem Sportwagen von der Kreisstraße 67 zwischen Isenbüttel und Wasbüttel (Landkreis Gifhorn) ab und prallte mit großer Wucht gegen den Baum.

Wasbüttel: Fahrer starb noch am Unfallort

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto in drei Teile zerrissen. so die Polizei. Mehrere Ersthelfer, darunter ein Arzt, versuchten noch, das Leben des Unfallopfers zu retten.Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle. Vermutlich ist er mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen.

Den Unfallhelfern bot sich ein Bild der Verwüstung. Das Mittelteil des Autos mit Sitzen und Tür, hing am Baumstamm, das Heck wurde rund zwanzig Meter weiter geschleudert. Der Fahrer wurde aus dem Wagen katapultiert.

Die Polizei sperrte die Straße in beide Richtungen stundenlang voll und schaltete zur Klärung der Unfallursache einen Gutachter ein.