Nico Rosberg überholt Formel-1-Legende Juan Manuel Fangio

Interessante Zahlen, Daten und Fakten zum Qualifying beim Großen Preis von Japan auf dem Suzuka International Racing Course.

Teaminterne Qualifying-Duelle:

Mercedes: Lewis Hamilton - Nico Rosberg 8:9
Ferrari: Sebastian Vettel - Kimi Räikkönen 10:7
Williams: Felipe Massa - Valtteri Bottas 3:14
Red Bull Racing: Daniel Ricciardo - Max Verstappen 9:4
Force India: Nico Hülkenberg - Sergio Perez 8:9
Renault: Kevin Magnussen - Jolyon Palmer 11:6
Toro Rosso: Carlos Sainz jr. - Daniil Kvyat 9:4
Sauber: Marcus Ericsson - Felipe Nasr 11:6
McLaren-Honda: Jenson Button - Fernando Alonso 5:11
Manor Racing: Pascal Wehrlein – Esteban Ocon 3:2
Haas Team F1: Romain Grosjean - Esteban Gutierrez 12:5

30. Pole Position für Nico Rosberg
69. Pole für ein Mercedes-Werksteam (61. Pole für Mercedes seit Comeback)
152. Pole für Mercedes als Motor-Hersteller

Mit seiner 30. Pole Position überholt Rosberg in der ewigen Bestenliste Formel-1-Legende Juan Manuel Fangio.

Gleichzeitig fährt Rosberg zum 56. Mal in seiner Kassiere in Startreihe 1 und zieht mit Nigel Mansell gleich.

Für Mercedes ist es die 11. Pole in Folge. Gleiches schaffte das Team bereits saisonübergreifend vom Japan-GP 2015 bis zum Spanien-GP 2016. Die Rekordserie des Teams beträgt jedoch 23 Poles in Serie (Großbritannien-GP 2014 bis Italien-GP 2015). Rekordhalter ist das Williams-Team mit 24. Pole Positions in Folge (Frankreich-GP 1992 bis Japan-GP 1993).

Seit der Saison 2014 holte Mercedes in 55 Qualifyings 52 Pole Positions. Die drei Ausreißer waren Felipe Massa 2014 im Williams beim Österreich-GP in Spielberg, 2015 Sebastian Vettel im Ferrari in Singapur und 2016 Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo in Monaco.

Gemeinsam mit Teamkollege Lewis Hamilton beschert Rosberg Mercedes die 45. Doppel-Pole. Bis zum Rekord von Ferrari fehlen den Silbernen jedoch noch 25 Doppel-Poles. Die letzte rote Doppelpole liegt allerdings schon lange zurück: Beim Frankriech-GP 2008 standen mit Kimi Räikkönen und Felipe Massa letztmals zwei Ferrari gemeinsam in Startreihe 1.

Statistik spricht für Sieg von Lewis Hamilton

Hamilton stand beim Japan-GP noch nie auf der Pole Position. In den vergangenen beiden Jahren startete der Brite jeweils von Platz 2 hinter Rosberg - und gewann am Ende jeweils vor seinem Teamrivalen.

Bei den bislang 27 Rennen in Suzuka kam der Sieger 23 Mal aus Starreihe 1. 12 Mal gewann dabei der Pole Setter, das heißt in 44,44 Prozent der Fälle.

Bislang gab es 12 Doppelpoles in Suzuka, sieben davon endeten auch mit einem Doppelsieg. Seit 2013 war dies in jedem Jahr der Fall. Allerdings gewann dabei immer der von Platz 2 gestartete Fahrer.

Pole-Rekordhalter in Suzuka ist Micheal Schumacher, der hier acht Mal aus Reihe 1 startete, davon fünf Mal in Serie (1998 - 2002).

Erstmals schaffen es beide Haas-Piloten Romain Grosjean und Esteban Gutierrez in Q3.