Das steckt dahinter

Nick Cannon erklärt: Darum trauert er in aller Öffentlichkeit

WEST HOLLYWOOD, CA - DECEMBER 13: Nick Cannon, at Fox s The Masked Singer Premiere Karaoke Event at The Peppermint Club
WEST HOLLYWOOD, CA - DECEMBER 13: Nick Cannon, at Fox s The Masked Singer Premiere Karaoke Event at The Peppermint Club
© imago images/MediaPunch, Faye Sadou via www.imago-images.de, www.imago-images.de

08. Dezember 2021 - 11:19 Uhr

Tod seines Babys in Show verkündet

Nick Cannon (41) teilt sein Leid mit der Welt. Der Comedian hat am 6. Dezember seinen Sohn Zen verloren. Der fünf Monate alte Säugling ist an den Folgen eines Hirntumors unerwartet gestorben. Nun müssen der 41-Jährige und seine Partnerin Alyssa Scott mit dem schweren Verlust umgehen. Etwas, das viele Trauernde hinter verschlossenen Türen tun oder gar mit sich selbst ausmachen. Doch der Ex-Mann von Mariah Carey beschließt, mit dem Tod seines Babys an die Öffentlichkeit zu gehen und vor Fernsehkameras seinen Schmerz zum Ausdruck zu bringen. Was hinter dieser Entscheidung steckt, das hat der Siebenfach-Papa nun in seiner eigenen Talkshow verraten.

„Ich bin hier, um zu zeigen, dass ich das durchstehen kann"

Nachdem der trauernde Vater die Schocknachricht in seiner gleichnamigen Show Nick Cannon losgeworden ist, richtet der Comedian liebevolle Worte an seine Frau. Alyssa Scott sei "die stärkste Frau, die er je gesehen habe." Das zeige sich nicht nur in der Art und Weise, wie sie nun mit dem Schicksalsschlag umgehe, sondern auch an ihren Mutter-Qualitäten.

Anschließend erklärt der Comedian seine Beweggründe für die Entscheidung, mit seinem Schmerz in die Öffentlichkeit zu treten. "Ich wusste nicht, wie ich mit dem heutigen Tag umgehen würde, aber ich wollte einfach nur mit meiner Familie trauern. Ich wollte keinen Prunk daraus machen, also habe ich hin und her überlegt, was ich tun sollte, aber mir wurde immer beigebracht, dass man da durch muss, dass man daran wächst, dass man weitermacht", erklärt Nick seinem Publikum.

Show ist seinem Sohn gewidmet

"Ich bin hier, um zu zeigen, dass ich das durchstehen kann, ich fühle es, ich bin verletzlich, ich bin offen. Dies ist eine besondere Show, die meinem wunderbaren Sohn Zen gewidmet ist", so der Siebenfach-Papa. Seinem wunderbaren Sohn und sicherlich auch der Stärke seiner Familie.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Nick Cannon hat sieben Kinder mit vier Frauen

Der kleine Zen erblickte erst im Juni 2021 das Licht der Welt – nur neun Tage, nachdem Nick die Zwillinge Zion Mixolydian und Zillion Heir mit seiner anderen Partnerin Abby De La Rosa begrüßte. Außerdem hat der TV-Star im Dezember 2020 mit Brittany Bell, mit der er auch den vierjährigen Sohn Golden hat, die Tochter Powerful Queen bekommen. Aus seiner Ehe mit Popdiva Mariah Carey gingen die zehnjährigen Zwillingen Moroccan und Monroe hervor. (lkr)