Nicht wegen Corona

Hornbach und Bauhaus verkaufen keine Feuerwerkskörper mehr

Verkauf von Feuerwerk für Silvester in einem Freisinger Baumarkt.
Verkauf von Feuerwerk für Silvester in einem Freisinger Baumarkt.
© picture alliance, Lukas Barth

16. Dezember 2020 - 9:55 Uhr

Tier- und Umweltschutz geht vor

Die Baumarktkette Hornbach hält an einer früheren Ankündigung fest und wird keine Silvesterböller mehr verkaufen. Insbesondere aus Gründen des Tier- und Umweltschutzes habe man entschieden, ab 2020 kein Feuerwerk anzubieten, teilte eine Sprecherin des Unternehmens mit Sitz im pfälzischen Bornheim mit.

Auch feuerwerksähnlichen Produkte werden aus Verkauf genommen

In der Vergangenheit habe es auch zum Thema Feuerwerk Anregungen von Kunden, Tierschutzvereinen und Umweltverbänden gegeben. Damit habe man sich beschäftigt, erklärte sie. Die grundsätzliche Entscheidung hatte das Unternehmen bereits vor einem Jahr getroffen.

In den 96 deutschen und 14 österreichischen Hornbach-Märkten gingen somit 2019 letztmals Feuerwerksartikel über den Ladentisch. Auch in den anderen sieben europäischen Regionen seien diese Artikel nicht mehr erhältlich, hieß es. Das Unternehmen überarbeite sein Sortiment regelmäßig, auch unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten.

Andere Handelsketten haben ähnliche Entscheidungen getroffen. So bekräftigte das Unternehmen Bauhaus mit Sitz in Mannheim vor kurzem, dass man ab 2020 kein Feuerwerk und keine feuerwerksähnlichen Produkte mehr verkaufe. Die Entscheidung zu diesem nachhaltigen Handeln sei bereits 2019 getroffen worden, hieß es.

Noch mehr Wirtschafts- und Finanzthemen finden Sie auch bei Stern Plus.

Quelle: DPA / RTL.de

Auch interessant