Die Maschinen sind nicht ansteckend - und sehr fleißig

Nicht nur wegen Corona: In diesem niederländischen Restaurant bedient Sie "Ms. Roboter"

31. Juli 2020 - 13:23 Uhr

Restaurant-Chef bestellte die Roboter schon 2019

Aus Corona-Gründen wollte Shaosong Hu für sein chinesisches Restaurant Royal Palace im niederländischen Renesse nie einen Roboter. Doch während der Pandemie merkte er schnell, dass er eine doppelt nützliche Anschaffung getätigt hatte. Denn die Roboter sind überhaupt nicht ansteckend - und können dem menschlichen Personal im Restaurant prima unter die Arme greifen. Wie das aussieht und wie die Gäste auf sie reagieren, sehen Sie in unserem Video.

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie jederzeit in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Roboter wurden auf Corona-Tauglichkeit getestet

Hu hatte die Roboter im vergangenen Herbst in China gesehen. Dort servierten sie fleißig essen - und Hu wusste sofort: Die will ich auch! Das war lange vor der Pandemie. "Wir haben diese Roboter ja nicht speziell für die Corona-Zeit gekauft. Aber wir überlegten und testeten, wie wir sie am besten unter den Bedingungen einer sozialen Distanz von 1,5 Metern einsetzen können", erklärt Hus Tochter Leah Anfang Juni der Nachrichten-Agentur AP. Zu diesem Zeitpunkt waren die Restaurants noch geschlossen. 

Programmierung wurde angepasst

Als die wiedereröffnet wurden, machten sich die Köche wieder an die Arbeit, chinesische und indonesische Spezialitäten wie Babi Pangang und Char Siu zuzubereiten. Und zeitgleich konnten die Bedienungsroboter nach einiger Tüftelei auch eingesetzt werden: "Sie sind vorprogrammiert. Sie können zum Beispiel auf Tisch Nummer eins auf dem Tablet klicken und ein Roboter fährt zu Tisch Nummer eins, weil der gesamte Grundriss des Restaurants im Roboter programmiert ist", erklärt Leah Hu.

Studie: Akzeptanz von Robotern in der Corona-Pandemie gestiegen

Die Kinder lieben die Maschinen ganz besonders

Mittlerweile sind die Roboter schon seit einigen Wochen im Corona-Einsatz. Hat sich die Anschaffung wirklich gelohnt? "Oh ja", sagt uns Leah Hu auf Nachfrage, "erstens haben Sie manchen die Angst genommen, wieder in unser Restaurant zu kommen und außerdem sind sie eine echte Attraktion - die Kinder lieben sie, aber auch die älteren Gäste sind ganz interessiert." Nicht zuletzt nehmen sie dem menschlichen Personal auch wirklich viel Arbeit ab - da hat Vater Shaosong echt ein gutes Händchen gehabt.

Quellen: AP/RTL.de

LESEN SIE AUCH: Akzeptanz von Robotern steigt in Pandemie-Zeiten

Nach zwei Studien der Technischen Universität Darmstadt (TU) ist gerade in der Corona-Pandemie die Akzeptanz für den Einsatz solcher humanoiden Roboter gestiegen. Die Wissenschaftler führten von Anfang April bis Ende Mai Online-Studien mit dem androiden Roboter Elenoide und dem humanoiden Roboter Pepper in Deutschland und den USA durch. Die Ergebnisse der Studie können Sie hier nachlesen!

Video-Playlist: Alles, was Sie zum Coronavirus wissen müssen