9. Juli 2019 - 11:33 Uhr

Neymar droht eine Strafe

Das riecht nach Ärger! Superstar Neymar hat am Montag das erste Training vom französischen Serienmeister Paris St.-Germain sausen lassen. Der Brasilianer fehlte unentschuldigt.

Brazil vs. Argentina BELO HORIZONTE, MG - 02.07.2019: BRAZIL VS. ARGENTINA - Neymar was present during a match between Brazil and Argentina, valid for the semifinal of Copa America 2019, held on Tuesday (02) at the Estßdio do Mineirão in Belo Horizon
Bei der Copa noch an-, beim Trainingsauftakt dann abwesend: Neymar tauchte nicht am PSG-Trainingsgelände auf.
© imago images / Fotoarena, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Dem 27-Jährigen droht jetzt eine Strafe. Der Club vom deutschen Trainer Thomas Tuchel teilte in einem offiziellen Statement mit, dass es "angemessene Maßnahmen" geben werde. Neymar hatte zuletzt wegen einer Knöchelverletzung den Sieg der brasilianischen Nationalmannschaft in der Copa America verpasst. Am Sonntag saß Neymar beim Titelgewinn in Rio aber noch auf der Tribüne des Maracana-Stadions.

Wechselt Neymar nach Barcelona?

"Neymar war zur vereinbarten Zeit nicht am Treffpunkt erschienen, ohne zuvor vom Club eine Erlaubnis eingeholt zu haben", schrieben die Pariser.

In den vergangenen Wochen hatten sich die Gerüchte um einen Wechsel zu Ex-Club FC Barcelona gehäuft. Beim spanischen Meister spielte der Offensiv-Star von 2013 bis 2017. Vor zwei Jahren schnappte sich PSG Neymar für die Weltrekordsumme von 222 Millionen Euro.