New York: Verheerendes Feuer im Trump Tower - ein Toter

Feuer im Trump Tower
Im 50. Stockwerk des New Yorker Trump Towers ist ein Feuer ausgebrochen - ein Mann kam dabei ums Leben.
yh, REUTERS, SOCIAL MEDIA

Vier Feuerwehrleute verletzen sich bei den Löscharbeiten

Tragisches Unglück in New York: Bei einem Brand im Trump Tower ist ein Mann ums Leben gekommen. Das bestätigte die Feuerwehr. Das Feuer war im 50. Stockwerk des Wolkenkratzers an der New Yorker 5th Avenue ausgebrochen. Dunkler Rauch stieg über dem Gebäude auf. Bei dem Todesopfer soll es sich Medienberichten zufolge um den 67-jährigen Bewohner eines Apartments auf der Etage handeln. Bei den Löscharbeiten wurden außerdem vier Feuerwehrleute verletzt.

Schwieriger Einsatz für die New Yorker Feuerwehr

Nach Angaben der Brandschützer waren rund 200 Feuerwehrleute und Rettungskräfte im Einsatz. Es habe sich um einen schwierigen Brand gehandelt, twitterte die Feuerwehr. Doch die Flammen seien unter Kontrolle. Die betroffene Wohnung sei sehr groß gewesen, und im übrigen Gebäude habe sich viel Rauch ausgebreitet. Bilder der New Yorker Feuerwehr bei Twitter zeigten, wie dichte Rauchschwaden aus dem Gebäude im Stadtteil Manhattan drangen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Großeinsatz für die New Yorker Feuerwehr
Großeinsatz für die New Yorker Feuerwehr: Im Trump Tower ist ein Feuer ausgebrochen.
AAA yh, REUTERS, AMR ALFIKY

Das 67-Jährige Brandopfer wurde noch in Krankenhaus gebracht, starb aber wenig später an seinen schweren Verletzungen. Die Brandursache ist noch unklar. Nach Angaben der Feuerwehr blieben die Rettungskräfte aber zunächst vor Ort.

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden

Es tut uns leid,
bitte versuchen Sie es später noch einmal.

"Das Feuer im Trump Tower ist gelöscht", twitterte US-Präsident Donald Trump. Die Brandschützer hätten großartige Arbeit geleistet. Der Präsident und First Lady Melania halten sich derzeit in Washington auf und sind von dem Brand nicht direkt betroffen. Bereits im Januar hatte es in dem 58 Stockwerke hohen Wolkenkratzer einmal in einer Kühlvorrichtung auf dem Dach gebrannt. Damals waren zwei Menschen verletzt worden.