Er half Ex-US-Präsident George H. W. Bush

Treuer Diensthund "Sully" mit Statue geehrt

11. November 2020 - 17:24 Uhr

"Sully" unterstützte George H. W. Bush in letzten Lebensmonaten

Er war seinem Herrchen treu über den Tod hinaus: Labrador "Sully" unterstützte den früheren US-Präsidenten George H. W. Bush in den letzten Monaten seines Lebens, wachte bei dessen Beerdigung 2018 sogar am Sarg. Jetzt ist der Hund mit einer Bronzestatue auf Long Island (New York) geehrt worden, wie unser Video zeigt.

Bild vom wachenden Hund ging um die Welt

Hund "Sully" von Ex-US-Präsident George H. W. Bush i
"Sully" war seinem Herrchen treu über den Tod hinaus:
© REUTERS, HANDOUT, HK/

Das Bild des vor dem Sarg wachenden "Sully" ging 2018 um die Welt. George Bushs Sprecher Jim McGrath hatte es auf Twitter gepostet und dazu "Mission complete" (Mission erfüllt) geschrieben. Zehntausende User likten oder kommentierten das Bild, berührt von Sullys Treue. "Hunde sind die besten Menschen", stellte einer fest.

George H. W. Bush war der 41. Präsident der USA

"Sully" war im Juni 2018 zur Bush-Familie gestoßen, kurz nach dem Tod der ehemaligen First Lady Barbara Bush. George H.W. Bush starb im November desselben Jahres. Er war von 1989 bis 1993 der 41. Präsident der Vereinigten Staaten und zuvor acht Jahre lang Vizepräsident unter Ronald Reagan.