New York: Sprengsatz? Verdächtiges Paket bei Robert de Niro gefunden

25. Oktober 2018 - 15:21 Uhr

Paket wie bei Clinton und Obama

Nach dem Versand mehrerer Rohrbomben an Kritiker von US-Präsident Donald Trump haben Unbekannte laut Medienberichten auch dem Schauspieler Robert de Niro ein verdächtiges Paket geschickt. Es handle sich um dieselbe Art von Paket wie jene an Ex-Präsident Barack Obama und die ehemalige Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton, berichtet die "New York Post".

Polizei bestätigt Ermittlungen wegen eines verdächtigen Paketes

Zum Zeitpunkt des Vorfalls sei niemand zu Hause gewesen, berichtete der Sender "NBC" unter Berufung auf die Polizei. Laut "NBC" befindet sich in demselben Gebäude in New York, in dem de Niro wohnt, auch ein Restaurant im Besitz des Schauspielers. Die New Yorker Polizei bestätigte auf Twitter, dass sie im Stadtteil Manhattan wegen eines verdächtigen Pakets ermittle und das Paket mittlerweile aus dem Gebäude entfernt habe.

Weiteres Paket an Joe Biden geschickt

20.10.2018, USA, Las Vegas: Der ehemalige US-Vizepräsident Joe Biden spricht bei einer Kundgebung der Demokratischen Partei von Nevada und wirb für die Kandidatin Jacky Rosen. Zweieinhalb Wochen vor den Kongresswahlen haben die Republikaner um US-Prä
Joe Biden spricht bei einer Veranstaltung in Las Vegas (Archivbild)
© dpa, Erik Verduzco, EV pil

An den früheren demokratischen Vizepräsidenten Joe Biden wurde ebenfalls ein Päckchen verschickt. Es gleiche ebenfalls denen, die auch Barack Obama und Hillary Clinton verschickt wurden. Das berichtete NBC unter Berufung auf Strafverfolger.
Das Päckchen wurde in einer Postfiliale in Bidens Heimatstaat Delaware gefunden. Das Kommando zur Bombenentschärfung setzte laut NBC einen Roboter ein, auch Bidens Zuhause wurde durchsucht. Verletzt wurde wie bei den Funden der weiteren Päckchen niemand.