New York: RTL-Reporterin trifft Grumpy Cat

12. März 2015 - 10:24 Uhr

Christina Endruschat berichtet aus New York

Die ganze Welt kennt und liebt sie: Grumpy Cat, die stets schlecht gelaunte Katze mit den hängenden Mundwinkeln, ist inzwischen zu einem wahren Medienstar avanciert. Pünktlich zum Weltkatzentag hat die miese, äh - Mieze-Katze, ein neues Buch auf den Markt gebracht. Das erste ging eine halbe Millionen Mal über den Ladentisch.

Jetzt 'spricht' Grumpy Cat!
Grumpy Cat hat wie immer die Ruhe weg, selbst beim großen RTL-Interview.

RTL-Reporterin Christina Endruschat durfte den stinkigen Stubentiger zum 'Interview' treffen und feststellen: Sie ist ein echter Medien-Profi. Morgens noch beim amerikanischen Frühstücks-Fernsehen, meistert sie mittags ganz locker eine Autogrammstunde. Grumpy Cat kann einfach nichts aus der Ruhe bringen.

Berühmt wurde der kleine Miesepeter durch Internetvideos. Mittlerweile hat die Katze mehr als sechs Millionen Facebook-Fans. Sie ziert T-Shirts, Tassen und unzählige andere Fan-Artikel. Alles in allem soll sie mit ihrem Miesepeter-Gesicht angeblich schon rund 75 Millionen Euro gescheffelt haben. Böse Zungen behaupten deswegen, das Frauchen benutze Grumpy Cat nur, um Geld zu machen.

Fest steht: Die Muffel-Mietze verdient das Geld quasi im Schlaf. Ihre Katzenkarriere wird aber jetzt noch erweitert: In diesem Monat dreht Grumpy Cat einen Weihnachtsfilm.