2019 M03 14 - 11:49 Uhr

Er hat bei der Rettung tierische Unterstützung

Als Timofey Yuriev zwei hilflose Hunde sieht, die auf einem gefrorenen See in Irvington/New York in der Eisschicht eingebrochen sind, zögert er nicht lange. Er springt ins bitterkalte Wasser und bahnt sich seinen Weg zu den beiden. Bei der Rettungsaktion bekommt er Unterstützung von einem Helferlein – und zwar von niemand Geringerem als seiner eigenen Hündin Kira. Die tierisch Rettung aus dem eisigen Wasser zeigen wir im Video.

Durch seinen Großvater wusste Timofey sich in Eiswasser richtig zu verhalten

Timofey Yuriev machte einen Spaziergang mit seiner Frau, als er die Hunde auf dem See entdeckte. Da er wusste, dass nicht schnell genug Hilfe da sein würde, zog er sich kurzerhand die meisten seiner Anziehsachen aus und sprang ins eiskalte Wasser. Da sein Großvater ihm als Kind in Sibirien beibrachte, in Eiswasser zu schwimmen, wusste er sich richtig zu verhalten – zum Glück, denn er schaffte es, beide Hunde unbeschadet von ihrem unfreiwilligen Badeerlebnis zu befreien.