Dieser Angriff ging zum Glück gut aus!

Mann mit Küchenmesser im Kopf wartet seelenruhig auf Rettungsdienst

Eine unglaubliche Szene spielt sich am Dienstag im New Yorker Stadtteil Harlem ab.
Eine unglaubliche Szene spielt sich am Dienstag im New Yorker Stadtteil Harlem ab.
© Instagram

25. Juni 2020 - 16:44 Uhr

Video vom Mann mit Messer im Kopf geht viral

Ein ziemlich heftiger Anblick: In New York wartet Roberto P. seelenruhig mit einem riesigen Küchenmesser im Kopf auf den Rettungsdienst. Die Passanten um ihn herum reagieren im Video, das im Netz viral geht, total fassungslos.

Roberto P. war offenbar mit einer Frau unterwegs, als es zwischen den beiden zu einem Streit kam. Laut Augenzeugen soll sie das Messer in P.s Kopf gerammt haben. Das berichtet die "New York Post".

„Er sah aus, als hätte er es nicht einmal gespürt“

Aufgrund der verstörenden Bilder des Videos, was uns vorliegt, haben wir uns bewusst entschieden, die Szenen nicht zu zeigen. Im Video hört man eine Person sagen: "Er wurde in den Kopf gestochen, das ist verrückt!" Der 36-jährige Mann geht total entspannt zum Krankenwagen. Sein Unterhemd ist voller Blut. "Er sah aus, als hätte er es nicht einmal gespürt", sagte ein Zeuge der "New York Post".

Der Mann habe sich zunächst geweigert, sich behandeln zu lassen. "Ich war traumatisiert, als ich das sah. Es sah aus wie eine Szene aus einem verdammten Film", erzählt ein Wachmann, der den Angriffmitbekam.

Roberto P. befinde sich in einem stabilen Zustand

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Vorfall in East Harlem am Dienstagmittag. Der Mann habe keine ernsthaften Verletzungen erlitten, weil die Klinge nicht so tief in den Schädel eingedrungen sei, hieß es. P. befinde sich in einem stabilen Zustand. Seine Begleiterin soll auch untersucht worden sein. "Beide schienen Drogen genommen zu haben", sagte ein Arzt der "New York Post".

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
Das virale Video zeigt einen gelassenen Mann mit einem Messer in seinem Kopf.
Das virale Video zeigt einen gelassenen Mann mit einem Messer in seinem Kopf.
© Instagram

Es gibt aber auch eine andere Sichtweise von Zeugen. Laut der New Yorker Polizei sollen sich das Opfer und die Frau mit einem anderen Mann gestritten haben, woraufhin dieser das Messer in seinen Kopf rammte und flüchtete. Da sich der Tathergang schwer aufklären lässt, wurde bisher niemand verhaftet oder angezeigt.