Szenen wie im Actionfilm

Mann mit einem Bein rettet Fahrer aus sinkendem Auto

13. November 2020 - 13:04 Uhr

Autofahrer droht im Hudson River zu ertrinken

Es sind Szenen, wie man sie sonst nur aus Actionfilmen kennt: Ein Auto versinkt in einem Fluss, der Fahrer ist im Wagen eingeschlossen. Er droht im Hudson River in New Jersey (USA) zu ertrinken. Aber zwei Passanten handeln blitzschnell und befreien den Mann; einer von ihnen hat nur ein Bein. Die Rettungsaktion ist in unserem Video zu sehen.

Prothese abgelegt und über den Zaun gehechtet

Die beiden Augenzeugen springen sofort ins Wasser, als sie das Auto untergehen sehen. Einer von ihnen ist Anthony Capuano (29), dem ein Bein amputiert wurde. Er ist aber ausgebildeter Rettungsschwimmer. Der 29-Jährige hechtet über einen Zaun, legt seine Prothese ab und schwimmt im Rekordtempo zum ertrinkenden Autofahrer. Er zieht den Mann gerade noch rechtzeitig ans Ufer – dann versinkt der Wagen im Fluss.

Capuanos Botschaft an andere Amputierte. "Lasst euch durch nichts stoppen!" Trotz seines Handicaps hat er ein Leben gerettet – ein wahrlich heldenhafter Einsatz.