Schock-Bilder aus Neuseeland

Mitten in einer Badebucht: Zwei Orcas schwimmen auf Kinder zu

14. August 2019 - 10:49 Uhr

Die Kinder bemerkten die Orcas lange nicht

Unglaublich! In einer Bucht in Neuseeland schwimmen zwei Kinder ganz entspannt im Wasser, als plötzlich zwei riesige Schwertwale auf sie zu kommen. Die anderen Schwimmer haben die Bucht schon längst verlassen, aber die Kinder merken nicht, dass sie bald von zwei Killerwalen umzingelt werden. Doch sie haben Glück, denn die massiven Tiere schwimmen an ihnen vorbei und raus aufs Meer. Sehen Sie die spektakulären Aufnahmen im Video.

So lebt der Schwertwal

Schwertwale, auch Orcas genannt, sind die größte Art der Familie - Schwertwalbullen können bis zu 9,8 Meter lang werden. Sie sind weltweit verbreitet, dennoch findet man sie in tropischen Gewässern eher selten. Die größten Populationen der Schwertwale findet man insbesondere im Nordpazifik, Nordatlantik und den Polarmeeren. Die Namen Killerwal und Mörderwal wurden den Tieren auf Grund ihrer brutal anmutenden Jagdmethoden gegeben.

Schwertwale sind beliebte Tiere in Delfinarien, wo sie aufgrund ihrer Intelligenz, Kunststücke lernen und vorführen. Diese Haltungsform ist aber stark umstritten, da in den begrenzten Haltungsverhältnissen kein artgerechtes Leben möglich ist.