Doppelte Baby-Überraschung!

Lesbisches Paar ist gleichzeitig vom selben Samenspender schwanger

07. Mai 2020 - 17:01 Uhr

Doppelte Schwangerschaft – trotz Fruchtbarkeitsproblemen

Die 33-jährige Kat Buchanan und ihre 31-jährige Verlobte Taryn Cumming waren sich schon früh in ihrer Beziehung einig, dass gemeinsamer Nachwuchs in ihrer Zukunft liegen soll. Ihr Arzt rechnete dem Paar allerdings keine guten Chancen aus, denn beide Frauen leiden unter einer verminderten Fruchtbarkeit. Doch dann erlebten Kat und Taryn die große Baby-Überraschung: Wie durch ein Wunder wurden beide gleichzeitig schwanger – von ein und demselben Samenspender. Wie süß sich die beiden über ihr doppeltes Mama-Glück freuen und auf welche kreative Weise sie die Baby-News ihrer Familie verkündet haben, sehen Sie im Video.

Samenspender aus Facebook-Gruppe

Eine künstliche Befruchtung hätte die beiden Neuseeländerinnen tausende Dollar aus eigener Tasche gekostet. Also machten sich Kat und Taryn auf die Suche nach einem geeigneten Samenspender – und wurden in einer Facebook-Gruppe fündig. Ende 2019 hatten die beiden den perfekten Kandidaten für ihr Vorhaben gefunden. "Wir kennen seine medizinische und familiäre Vorgeschichte. Er macht regelmäßig Tests auf Geschlechtskrankheiten, hat sein Sperma untersuchen lassen und wir haben einen Vertrag abgeschlossen, in dem wir uns gegenseitig abgesichert haben", erzählt Taryn gegenüber der "Daily Mail". Die Frauen begannen, sich das Sperma des Mannes in Eigenregie einzuführen.

Erster Test fiel negativ aus

Im Februar 2020 machte Taryn ihren ersten Schwangerschaftstest, der jedoch negativ ausfiel. Zwei Tage später startete sie einen neuen Versuch. Knapp zwei Wochen später probierte auch Kat ihr Glück. Und dann passierte etwas, mit dem die beiden Frauen niemals gerechnet hätten. Am 28. März fanden sie heraus: Diesmal hatte ihr Selbstversuch geklappt – und zwar bei beiden!

„Ein Sechser im Lotto wäre wahrscheinlicher gewesen“

Aufgrund der medizinischen Vorbelastung beider Frauen war es fraglich, ob überhaupt eine von ihnen es schaffen würde, auf diese Weise schwanger zu werden. Zwei Schwangerschaften zur gleichen Zeit? Das grenzt für Taryn an ein Wunder: "Unser Arzt sagte uns, dass wir bessere Chancen auf einen Sechser im Lotto gehabt hätten, als dass wir beide gleichzeitig schwanger werden." Die Entbindungstermine ihrer Babys liegen nun gerade einmal 12 Tage auseinander. Bald ist die Familie also zu viert!