Neuseeland: 17 Erdbeben in 18 Stunden

14. Februar 2016 - 2:00 Uhr

Unruhige Stunden haben viele Neuseeländer zum Jahresanfang erlebt: 17 Erdbeben innerhalb von 18 Stunden haben Christchurch getroffen. Zwei davon hatten eine Stärke von über 5 auf der Richterskala. Berichte von Schäden oder Verletzten gab es zunächst nicht.

In Christchurch waren im Februar 2011 mehr als 180 Menschen bei einem Erdbeben gestorben. Seitdem lassen kleinere Erdstöße die Einwohner nicht zur Ruhe kommen. Kurz vor Weihnachten erst hatte ein deutlich spürbares Beben die Einwohner erschreckt.