Public Viewing ist gerettet: Das ändert sich ab 1. Juni 2018

31. Mai 2018 - 11:12 Uhr

Das müssen Verbraucher ab Juni wissen

Monatswechsel bringen immer wieder neue Gesetze und Vorschriften mit sich. Wir erklären, was sich im Juni für Verbraucher ändert.

Lockerer Lärmschutz bei Fußball-WM

Der wichtigste Fact zuerst: Das Public Viewing ist zum Glück gerettet! Bei der Fußballweltmeisterschaft 2018 darf auch nach 22 Uhr an öffentlichen Plätzen gemeinsam geschaut und gejubelt werden. Viele Fans hatten Sorgen wegen der Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Veranstaltungsland Russland. Doch wir können alle aufatmen: Für die Dauer der WM vom 14. Juni bis 15. Juli wird der Lärmschutz gelockert.

Höhere Gehälter in Baden-Württemberg

Arbeitnehmer in der Speditions- und Logistikbranche können sich über eine Erhöhung ihres Einkommens freuen. Der Arbeitgeberverband Spedition und Logistik Baden-Württemberg (AVSL) und die Gewerkschaft Verdi haben sich auf einen Tarif geeinigt. Ab 1. Juni wird das Einkommen um 3,2 Prozent erhöht, ab April 2019 soll eine weitere Erhöhung um 2,6 Prozent folgen. Auszubildende bekommen im September diesen Jahres und noch einmal im darauffolgenden Jahr jeweils 40 Euro mehr.

Die Diskussion über einen höheren Mindestlohn und was es noch ab Juni zu beachten gibt, erfahren Sie im Video.