Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Neunjährige stellt Polizei süßen Strafzettel aus

25. Januar 2017 - 14:52 Uhr

Polizei Berlin teilt "schönsten Strafzettel der Welt"

"Hier darf man doch gar nicht parken", muss sich die neunjährige Meggie gedacht haben. Im Berliner Stadtteil Charlottenburg war sie in einer Einbahnstraße unterwegs und entdeckte einen verwaisten Polizeiwagen. Kurzerhand schrieb sie "Bußgeld wegen Falschparkens in einer Einbahnstraße" auf einen Zettel und klemmte diesen unter den Scheibenwischer.

Den "schönsten Strafzettel der Welt" hat das Social-Media-Team der Polizei Berlin bei Twitter und Facebook geteilt. Er endet mit dem Vermerk: "Meggie, 9 Jahre alt, bald Politesse". Zwei Beamte hätten einen Streit geschlichtet und den Strafzettel nach dem Einsatz an ihrem Streifenwagen entdeckt, teilte die Polizei mit.

"Liebe Meggie, sei uns nicht böse." Es sei in dem Fall wichtig schnell zu helfen, schrieben die Beamten zu dem Foto des Zettels. "Drückst du vielleicht nochmal ein Auge zu?" Die freundliche Bitte der Polizei wurde in den sozialen Medien tausendfach geteilt.

Meggie begnadigt die Polizei

Wenige Stunden später teilten die Beamten auch Meggies Reaktion. Das Mädchen begnadigte die Polizisten: "Einmal ist keinmal!"

Die Berliner Polizei postet in den sozialen Medien immer wieder Kurioses und Emotionales aus der Polizeiarbeit. Eine Stellungnahme zu einem Angriff am Wochenende auf mehrere Streifenwagen war tausendfach geliked und geteilt worden. Die ganze Geschichte sehen Sie im Video.

Auch interessant