Neun Kilo Kokain in Kaffeemaschine entdeckt

In einer Kaffeemaschine haben drei Drogenschmuggler 9,1 Kilogramm Kokain versteckt. Dies Transportmittel fiel jedoch Fahndern im Frachtzentrum des Hamburger Flughafens auf, was zur Festnahme des Drogentrios führte.

Nach Angaben der Polizei befanden sich sieben Pakete mit je 1,3 Kilogramm Kokain im Druckbehälter der Profi-Kaffeemaschine. Die Männer sollen über einen Unbekannten in Paraguay Kokainlieferungen in die Hansestadt organisiert haben, teilte eine Polizeisprecherin mit.