Neues Tierschutzgesetz soll 2012 kommen

14. Februar 2016 - 1:48 Uhr

Ein verbessertes bundesweites Tierschutzgesetz soll nächstes Jahr in Kraft treten. Das hat Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) laut 'Welt am Sonntag' angekündigt. Die Reform solle vor allem die Lebensbedingungen von Nutztieren verbessern, sagte Aigner. "Wir überprüfen aktuell die geltenden Standards in der Nutztierhaltung auch im Hinblick auf die Umsetzung und die Akzeptanz der Tierhaltung in der Bevölkerung."

In dieser Woche soll nach Angaben der Zeitung der Entwurf mit den anderen betroffenen Ministerien abgestimmt werden. Darin sei unter anderem vorgesehen, dass vom 1. Januar 2017 an das betäubungslose Kastrieren weniger Tage alter Mastferkel verboten werden soll. Außerdem sei ein verbesserter Schutz für Versuchstiere vorgesehen. So solle der Einsatz von Menschenaffen als Versuchstiere fast vollständig verboten werden. Brandzeichen bei Pferden sollen ebenfalls nicht mehr erlaubt sein.