Ein Vulkan auf dem Grund des Atlantiks hat bei der Kanaren-Insel El Hierro erneut rauchende Magma-Brocken an die Meeresoberfläche geschleudert. Der Unterwasser-Vulkan war vor etwa drei Wochen entstanden, als sich auf dem Meeresboden in 300 Metern Tiefe ein Riss aufgetan hatte und Magma ausgetreten war.