Neuer Hannover-Adventskalender mit zugefrorenem Maschsee

17. Oktober 2019 - 14:10 Uhr

Trotz Klimaerwärmung erwarten die Macher des Hannover-Adventskalenders einen eisigen Winter: Die neue Ausgabe des beliebten Schoko-Kalenders zeigt reges Treiben auf der Eisfläche. "Wir sind optimistisch", meinte Verleger Klaus Lange am Donnerstag. "In meiner Kindheit war der See viel häufiger zugefroren." Schon zum 15. Mal erscheint der Hannover-Adventskalender, mittlerweile liegt die Auflage bei 23.000. 20 Cent pro Kalender kommen einem Obdachlosen-Projekt zu Gute.

Auf dem Wimmelbild mit Weihnachtsmarkt am Maschsee-Nordufer vor dem schneebedeckten Rathaus sind rund 40 Figuren zu sehen, darunter viele Prominente. Erstmals dabei ist zum Beispiel Sängerin und Schauspielerin Denise M'Baye, bekannt aus der TV-Serie "Um Himmels Willen". Hannover 96 ist vertreten mit den Ex-Profis Gerald Asamoah und Carsten Linke sowie den Fußballerinnen Anna-Lena Füllkrug und Jessica Arend. Der 1925 hingerichtete Serienmörder Fritz Haarmann treibt traditionell wieder sein Unwesen. Mit seinem Hackebeil schleicht er im Schatten der leuchtend roten Skulptur von Alexander Calder, die in diesem Jahr frisch gestrichen wurde.

Lange legt inzwischen auch in anderen Städten Adventskalender auf, besonders beliebt sei ein "Ostalgie"-Kalender in den neuen Bundesländern, berichtete der Verleger.

Quelle: DPA