Chef-Wechsel offiziell

Domenicali wird neuer Formel-1-Boss

25. September 2020 - 18:59 Uhr

Ab Januar übernimmt der Italiener

Schon vor dem Start des Rennwochenendes in Russland (Samstag ab 13 Uhr und Sonntag ab 12 Uhr live bei RTL und bei TVNOW) wurde es spekuliert, nun ist es offiziell: Ex-Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali feiert sein "Comeback" in der Formel 1 und wird der neue Big Boss der Königsklasse. Ab dem 1. Januar übernimmt er das Amt des CEO von Chase Carey, der in Zukunft als Vorsitzender nur noch repräsentative Aufgaben erfüllen wird. Warum Domenicali der richtige Mann für die F1 ist, sehen Sie im Video.

Domenicali übernimmt Nachfolge von Carey

Carey, der durch Liberty Media 2017 zur Formel 1 kam und das Amt von seinem langjährigen Vorgänger Bernie Ecclestone übernahm, suchte schon länger nach einem neuen Mann für den Posten.

Vergangenes Jahr wurde Mercedes-Teamchef Toto Wolff als Kandidat gehandelt – darüber war man bei der Scuderia Ferrari wohl gar nicht begeistert. Der Österreicher blieb aber sowieso den Silberpfeilen treu, stattdessen rutscht nun also ein ehemaliger Teamchef der Serie auf den Posten.

Domenicali: "Bin begeistert, dass ich zur Formel 1 zurückkehre"

"Ich bin begeistert, dass ich zur Formel 1 zurückkehre, den Sport, der immer Teil meines Lebens war", sagte Domenicali. "Ich wurde in Imola geboren und lebe in Monza. Ich bin immer mit dem Sport verbunden geblieben durch meine Arbeit in der Einsitzer-Kommission der FIA und ich freue mich darauf, mit den Teams, den Promotern, den Sponsoren und den vielen Partnern der Formel 1 zusammenzuarbeiten, wenn wir damit weitermachen, das Geschäft nach vorne zu bringen."

Video: Das sagen Sebastian Vettel, Lewis Hamilton und Max Verstappen zum Wechsel auf dem F!-Thron

Das Lob an seinen Vorgänger vergaß er natürlich nicht: "Chase hat einen phänomenalen Job gemacht." Carey wiederum hieß seinen Nachfolger willkommen: "Wir sind glücklich, Stefano Domenicali als Präsident und CEO der Formel 1 willkommen zu heißen."