Neuer Eigentümer steht fest

Airline LOT übernimmt Ferienflieger Condor

Polnische LOT übernimmt Condor
© dpa, Boris Roessler, brx tba

24. Januar 2020 - 11:38 Uhr

Es hat sich ein Käufer gefunden

Jetzt ist es offiziell: Der Mutterkonzern der polnischen Fluggesellschaft LOT soll neuer Eigentümer des deutschen Ferienfliegers Condor werden. Das Unternehmen war nach der Insolvenz von Thomas Cook ins Straucheln geraten. Nur mit einem Hilfskredit konnte die Fluggesellschaft in der Luft bleiben.

Condor fliegt unter neuem Eigentümer weiter

Die LOT-Mutter PGL habe nach monatelanger Suche im Bieterrennen das attraktivste Angebot vorgelegt, teilten Vertreter beider Seiten am Freitag in Frankfurt mit. Bei einer Pressekonferenz in Frankfurt wurde der neue Eigentümer vorgestellt. "Zusammen werden wir doppelt so viele Passagiere bedienen und damit eine der größten Luftfahrtgesellschaften und eine führende Ferienfliegergruppe in Europa bilden", sagte Condor-Chef Ralf Teckentrup.

Airline beförderte 2019 mehr als 10 Millionen Passagiere

Die eigentlich profitable Thomas-Cook-Tochter Condor war durch die Pleite ihres bisherigen Mutterkonzerns Ende September in Not geraten und hält sich seither nur dank eines staatlichen Brückenkredits in der Luft. Dieser werde vollständig zurückgezahlt, hieß es. Die Übernahme durch PGL soll bis April abgeschlossen werden, wenn die zuständigen Behörden zustimmen.

LOT ist in der Star Alliance mit dem Lufthansa-Konzern verbunden. Die Gesellschaft hat 2019 zum vierten Mal in Folge einen starken Anstieg ihrer Passagierzahlen verzeichnet. Die Airline beförderte 2019 mehr als 10 Millionen Passagiere, das waren 1,3 Millionen mehr als im Vorjahr.