Nie wieder voller Speicher?

Neue WhatsApp-Funktion soll Handy leichter entmüllen

WhatsApp testet gerade eine neue Funktion. Damit soll der Dienst noch benutzerfreundlicher werden.
© REUTERS, Thomas White, TW//FL

26. August 2020 - 10:59 Uhr

Lästiges Problem

Wer kennt es nicht: Ein lustiges Video hier, ein süßes Katzen-Foto da und schon ist der Handyspeicher voll. Medien, die über WhatsApp verschickt werden, sind echte Speicherfresser. Eine neues Feature im Messenger-Dienst soll das bald ändern.

Handyspeicher unkompliziert verwalten

Die neue Funktion soll das Verwalten von Videos und Bildern, die über WhatsApp versendet werden, benutzerfreundlicher machen. Und das funktioniert so: Über die Einstellungen lässt sich ein Screen öffnen, über den Nutzer direkt ablesen können, wie viel Speicherplatz aktuell durch WhatsApp verbraucht wird. So haben Sie dann auch direkt im Blick, wie viel Gerätespeicher noch ungenutzt ist.

Löschen von Fotos und Videos

Neue WhatsApp-Funktion soll Handy leichter entmüllen
Mit neuer WhatsApp-Funktion kann der Gerätespeicher einfach verwaltet werden.
© Wabetainfo.com

Über die neue Funktion lassen sich auch ganz unkompliziert Mediendateien löschen. So soll es beispielsweise eine Ansicht geben, durch die User in einzelne Chats oder Chatgruppen Einblick nehmen können und so ganz individuell ausgewählte Medien von ihrem Smartphone löschen können. Das berichtet der englischsprachige TechBlog "WABetainfo.com". Außerdem soll Usern angezeigt werden, welche Dateien besonders groß sind und dementsprechend viel Platz brauchen. Auch diese können dann ganz einfach über die neue Funktion gelöscht werden. Nutzer können so ganz einfach Speicherplatz wieder freigeben.

Wann kommt die neue Funktion?

Wie "WABetainfo.com" berichtet, wird dieses neue Helferlein gerade in einer Testversion ausprobiert. Geplant sei jedoch, dass sowohl das Android-Betriebssystem als auch iOS von Apple mit der neuen Funktion ausgerüstet werden. Einen genauen Termin gibt es laut dem Branchenmagazin nicht.

Kennen Sie alle WhatsApp-Tricks?

Der Messenger-Dienst, der 2009 gegründet wurde, veränderte unseren Umgang mit Kurznachrichten total - und sein Erfolg nimmt nicht ab. Im Februar erreichte WhatsApp eine Nutzerzahl von über zwei Milliarden weltweit. Der Nachrichtendienst ist nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken. Dabei hat die App mehr als nur eine Chatfunktion. Es gibt eine ganze Menge Tricks und versteckte Anwendungen. Sie denken, Sie kennen alle? Dann machen Sie hier den Test und klicken Sie sich durch unsere 16 WhatsApp-Hacks.