Neue Straßenschlachten in Kairo

14. Februar 2016 - 1:18 Uhr

Vor einer geplanten Demonstration der ägyptischen Opposition haben sich Jugendliche und Polizei in Kairo Straßenschlachten geliefert. Das Nachrichtenportal 'Al-Shorouk' meldete, eine Gruppe von Jungen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren habe Ordnungspolizisten mit Steinen beworfen. Die Polizei antwortete mit Tränengas.

Auf dem Tahrir-Platz soll am Nachmittag eine Protestkundgebung gegen die Verfassungserklärung von Präsident Mursi stattfinden. Er will nicht davon abrücken. Die EU hat mit Kürzungen von Hilfen gedroht.