Dunkelziffer dürfte noch höher liegen

Neue Schockzahlen: Mehr Kinder sexuell missbraucht

Meist findet Missbrauch im engeren Freundes- und Bekanntenkreis statt.
Meist findet Missbrauch im engeren Freundes- und Bekanntenkreis statt.

03. April 2019 - 11:31 Uhr

Viele Taten bleiben unentdeckt

Im vergangenen Jahr sind in Deutschland mehr Fälle von sexuellem Kindesmissbrauch angezeigt worden als noch 2017. Die Dunkelziffer dürfte weit höher liegen, viele Straftaten bleiben unentdeckt oder werden nicht angezeigt.

Öffentlichkeit muss sensibilisiert werden

2018 wurden insgesamt 13.683 Kinder Opfer sexuellen Missbrauchs. Im Jahr zuvor waren es 12.850 - 833 Kinder weniger. Das geht aus der neuen polizeilichen Kriminalstatistik des Bundeskriminalamts hervor.

Der Chef der Deutschen Kinderhilfe, Rainer Becker, sagte, sexuelle Gewalt gegen Kinder sei nicht völlig zu verhindern. Die Öffentlichkeit müsse stark sensibilisiert werden, denn solche Misshandlungen seien nicht leicht zu erkennen. "Alle Berufsgruppen, die mit Kindern arbeiten, müssen qualifiziert werden, Hinweise und Signale von Kindern, wie Verhaltensänderungen, frühzeitig zu erkennen." Denn je früher sexuelle Gewalt erkannt werde, desto schneller und umfassender könne einem Kind geholfen werden.

So erkennen Sie sexuellen Missbrauch

Kindesmissbrauch hinterlässt körperliche und seelische Wunden. Eine Checkliste der Anzeichen hat das "Projekt Kinderaugen" veröffentlicht. Im Video erklärt eine Psychologin, weshalb der Missbrauch vor allem sehr kleiner Kinder schwer zu erkennen ist. Typische Indizien, die auf körperlichen Missbrauch hindeuten, finden Sie hier.

Wir haben für Sie außerdem eine Liste mit Anlaufstellen und Ansprechpartnern zusammengestellt.

Kinder und Jugendliche:

www.weisser-ring.de

www.wildwasser.de (vor allem an Mädchen und Frauen)

www.dunkelziffer.de (Tel.: 040 / 42 10 70 010)

Nummer gegen Kummer e.V. Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333 (anonym und kostenlos) www.nummergegenkummer.de

Eltern und Mitbürger:

www.profamilia.de

www.dksb.de

www.gewalt-gegen-Kinder.de

www.gegen-missbrauch.de

www.kinder-in-bedraengnis.de