Neue Patientenbeauftragte beklagt Personalmangel an Kliniken

Niedersachsens Patientenschutzbeauftragte Nicole Sambruno Spannhoff. Foto: Peter Steffen/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

28. Juni 2020 - 9:42 Uhr

Niedersachsens neue Patientenschutzbeauftragte Nicole Sambruno Spannhoff hat einen Personalmangel an den Kliniken und in der Pflege beklagt. Dadurch bekämen Patienten nicht immer ausreichend Betreuung, sagte die neue Beauftragte in Hannover der dpa. Das Fehlen von Fachkräften in der ambulanten und stationären Pflege sei besonders in Krisenzeiten wie der Corona-Epidemie sehr spürbar. "Die Arbeitsbelastung ist extrem hoch und oft bleibt das Wort auf der Strecke. Doch gerade das ist sehr wichtig. Nur durch Kommunikation, Zuwendung und Aufklärung kann Sicherheit geschaffen werden und die Patienten fühlen sich nicht allein", so Sambruno Spannhoff.

Besonders in Pflegeeinrichtungen wie Altenheime gehe es auch um eine psychosoziale Komponente. "Der Mensch kann und möchte nicht isoliert leben und wird durch die Maßnahmen ohne weiterführende Erläuterung psychologisch belastet." Sambruno Spannhoff (46) hat ihr Amt vor einigen Wochen angetreten. Sie folgt in der Funktion auf Peter Wüst, den ersten Beauftragten, der Ende vergangenen Jahres in Pension ging.

Quelle: DPA