Neue Lebensformen: Das sind die kuriosesten Entdeckungen in 2014

22. Mai 2015 - 17:02 Uhr

Mysteriöse Kornkreise, bunte Färbungen & Co.

Obwohl die Wissenschaft bereits rund zwei Millionen verschiedene Tier- und Pflanzenarten kennt, vermuten viele Forscher, dass die meisten Spezies auf unserem Planeten noch gar nicht bekannt sind. So ist nicht verwunderlich, dass Jahr für Jahr neue Arten entdeckt und erforscht werden – darunter auch Lebensformen, die selbst Wissenschaftler in Erstaunen versetzen.

Kornkreis des 'Torquigener albomaculosus'
Der 'Torquigener albomaculosus' ist verantwortlich für solche Kornkreis-ähnlichen Formen auf dem Meeresboden.
© dpa, Yoji Okata

Die State University of New York veröffentlicht daher jedes Jahr die Top 10 der bizarrsten Neuentdeckungen. Auf keinen Fall fehlen darf für das Jahr 2014 zum Beispiel die bislang unbekannte Fischart, die auf den komplizierten Namen 'Torquigener albomaculosus' hört. Forscher wurden auf den Fisch aufmerksam, da er für etwa zwei Meter breite, runde Formen am Meeresgrund verantwortlich ist, die Kornkreisen ähnlich sehen. Nun weiß man: Die Männchen dieser neu entdecken Spezies bauen auf diese Weise Nester, um Weibchen zu beeindrucken. Die hohen Ränder im Sand sollen zudem die Eier schützen.

Welche bizarren Lebensformen es noch in die Top 10 der Wissenschaftler geschafft haben, und warum, das sehen Sie in unserem Video.