Feiern zum Jahrestag der Rückgabe an China

Neue Krawalle in Hongkong - Demonstranten im Regierungsviertel

© dpa, Kin Cheung, NHG pat

1. Juli 2019 - 8:48 Uhr

Ehrengäste verfolgen Feierlichkeiten auf einem Bildschirm, nicht vor Ort

Wieder Zusammenstöße und Krawalle Polizei und Demonstranten in Hongkong. Dort haben die offiziellen Feierlichkeiten zum 22. Jahrestag der Rückgabe der ehemaligen britischen Kronkolonie an China begonnen. Polizisten setzten Schlagstöcke und Pfefferspray gegen Demonstranten ein, die damit begonnen hatten, Straßen im Regierungsviertel zu besetzen. Auf TV-Bildern war zu sehen, wie Protestierer offenbar versuchten, ein Regierungsgebäude zu stürmen.

Groß-Demo am Nachmittag erwartet

01.07.2019, China, Hongkong: Demonstranten versuchen eine Zeremonie, die anlässlich des Jahrestags der Rückgabe des Gebietes an China stattfinden soll, zu blockieren. Am 1. Juli 1997 hatte Großbritannien seine Kronkolonie Hongkong an China zurückgege
Neue Proteste in Hongkong
© dpa, Kin Cheung, NHG pat

Offiziellen Angaben zufolge wurden 25 Menschen verletzt. Viele der Demonstranten trugen Schutzbrille und Masken. Auch nutzten sie aufgespannte Regenschirme - das Symbol der Hongkonger Demokratiebewegung-, um sich vor dem Pfefferspray der Polizei zu schützen. .

Anders als sonst üblich verfolgten Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam und geladene Gäste die Zeremonie nicht im Freien, sondern auf einem Bildschirm in einem nahe gelegenen Kongresszentrum. Als Grund wurde das schlechte Wetter.

Zum Jahrestag der Rückgabe des Gebietes an China ist am Nachmittag in eine große Demonstration geplant. Der jährliche Protestmarsch dürfte wegen der ohnehin aufgeheizten Stimmung in der Finanzmetropole in diesem Jahr besonders groß ausfallen.

In den vergangenen Wochen erlebte Hongkong wegen eines umstrittenen Gesetzes für Auslieferungen an China die größten Proteste seit drei Jahrzehnten.