Flüchtlingspolitik

Neue Innenministerin: Geflüchtetenaufnahme „Herkulesaufgabe“

Daniela Behrens
Daniela Behrens (SPD), Sozialministerin Niedersachsen, bei einer Pressekonferenz.
Carsten Koall/dpa/Archivbild

Niedersachsens neue Innenministerin Daniela Behrens sieht die Aufnahme von Geflüchteten als einen ihrer Arbeitsschwerpunkte. Die Aufnahme sei eine Herkulesaufgabe, sagte die SPD-Politikerin am Mittwoch im Landtag in Hannover.

Als weitere Schwerpunkte nannte sie unter anderem einen respektvollen Umgang mit Polizei und Feuerwehr sowie die Bekämpfung von Gewalt an Frauen und Kindern. Das ist auch nicht akzeptabel, wie mit Frauen und Kindern umgegangen wird.

Behrens wurde kürzlich Nachfolgerin des langjährigen Innenministers Boris Pistorius (SPD), der neuer Bundesverteidigungsminister ist. Behrens ist die erste Innenministerin in der Geschichte Niedersachsens.

Auf die Frage einer Journalistin, ob sie privat mit der Polizei zu tun gehabt habe, sagte Behrens mit einem Schmunzeln: Außer ein paar Geschwindigkeitsüberschreitungen hält es sich in Grenzen.