RTL News>News>

Neue Hoffnung für Emil (2) : Ionenstrahl-Therapie soll Hirntumor zerstören

Neue Hoffnung für Emil (2) : Ionenstrahl-Therapie soll Hirntumor zerstören

Emil (2) kämpft tapfer gegen den Tumor in seinem Kopf Strahlentherapie macht Hoffnung
01:50 min
Strahlentherapie macht Hoffnung
Emil (2) kämpft tapfer gegen den Tumor in seinem Kopf

30 weitere Videos

Hoffnung durch spezielle Strahlentherapie

Emil ist erst zwei Jahre alt und doch kämpft er bereits sein halbes Leben gegen einen Hirntumor an. Der Gang ins Krankenhaus ist für den kleinen Jungen und seine Eltern fast zur Routine geworden. Eine gezielte Strahlentherapie macht Emil und seiner Familie jetzt aber neuen Mut.

Seit einem Jahr kämpft Emil gegen den Tumor in seinem Kopf

Für den kleinen Emil und seine Eltern ist der Gang zum Krankenhaus fast zur Routine geworden.
Der Gang ins Krankenhaus ist für Emil und seine Eltern fast zur Routine geworden.

Als Emil ein Jahr alt war, litt er plötzlich an Lähmungserscheinungen. Seine Eltern Lena Quahl und Marc Hussmüller brachten ihren Sohn damals sofort zu einem Arzt. Die Diagnose, die sie erhielten, war jedoch alles andere als harmlos: In Emils Kopf wuchs ein Tumor.

Nachdem Emils Eltern die niederschmetternde Nachricht verarbeitet hatten, gab es für sie nur einen Weg - "und der heißt kämpfen", sagt Emils Vater. Seitdem wurde das Krankenhaus unfreiwillig zu Emils zweitem Zuhause. Doch der kleine Kämpfer schlägt sich wacker.

Mittlerweile haben Ärzte den Großteil des bösartigen Geschwürs aus Emils Kopf bereits entfernt. Geheilt ist Emil aber noch nicht. Zum Schutz trägt der Zweijährige einen hellblauen Helm, mit dem er wie ein kleiner Superheld bereits 27 Bestrahlungen tapfer hinter sich gebracht hat.

Ionenstrahl-Therapie verdoppelt Emils Überlebenschance

Emils Behandlung ist die sogenannte Ionenstrahl-Therapie, die im Marburger Ionenstrahltherapie-Zentrum in Hessen durchgeführt wird. Gezielte Ionen-Partikel greifen dabei das Tumorgewebe an und verschonen somit gesundes Gewebe. Durch die Therapie verdoppelt sich nicht nur Emils Überlebenschance, auch die kindliche Entwicklung kann fast normal stattfinden.

Wir drücken dem kleinen Helden weiterhin fest die Daumen!