Freund festgenommen

Neue Entwicklungen: Toter Mann auf Spielplatz in Grönwohld

Einsatzwagen der Polizei fahren mit Blaulicht in der Innenstadt von Leipzig, Sachsen, Deutschland *** Police cars drivi
© imago images/Ralph Peters, Ralph Peters via www.imago-images.de, www.imago-images.de

26. Oktober 2020 - 11:41 Uhr

Freund festgenommen

Im Fall des am Mittwoch (21. Oktober 2020) getöteten Mannes aus Grönwohld wurde ein 21-Jähriger festgenommen. Es besteht dringender Verdacht, dass der Beschuldigte das arg- und wehrlose Opfer auf dem Spielplatz von hinten mit einem Messer angegriffen hat, so Staatsanwaltschaft und Polizeiinspektion Lübeck. Bei dem Mann handelt es sich um einen Bekannten des Opfers, der nach bisherigem Ermittlungsstand am besagten Abend mit dem Getöteten verabredet war. Beide standen offenbar in einer geschäftlichen Verbindung.

Beschuldigter in U-Haft

Bei einer Wohnungsdurchsuchung des Beschuldigten wurden verschiedene Messer sichergestellt. Ob sich die Tatwaffe unter den Messern befindet, müssen kriminaltechnische Untersuchungen zeigen. Der Beschuldigte befindet sich aktuell in Untersuchungshaft in der Justizvollzugsanstalt in Lübeck. Er äußert sich bislang nicht zu den Tatvorwürfen.