Neue Corona-Regeln

Das ändert sich jetzt bei der Deutschen Bahn

26. November 2020 - 18:08 Uhr

Deutsche Bahn verschärft Regeln im Fernverkehr

Auch die Deutsche Bahn will ihre Kunden vor Corona schützen und beschließt neue Regeln für sicheres Reisen. Das betrifft vor allem die Reservierung von Sitzplätzen und die Auslastung der Waggons. Die Änderungen, die ab dem 27.11.2020 gültig sind, haben wir für Sie zusammengefasst.

Wegen Corona: Mehr Abstand und weniger Sitzplätze bei der Bahn

Um das Reisen in Corona-Zeiten noch sicherer zu machen, passt die Deutsche Bahn ihr Reservierungssystem an. Ab Freitag den 27.11. ist in allen Zügen mit Großraumwagen nur noch ein Sitzplatz pro Doppelsitz reservierbar. Alle anderen Sitzplätze bleiben für eine Reservierung gesperrt, heißt es von der Bahn. Alleinreisende erhalten automatisch einen Fensterplatz. Die Sitzplätze am Gang werden laut Bahn nicht vergeben. So könne man genug Abstand zwischen den Reisende gewährleisten, teilte die Bahn mit. In der Pressemitteilung heißt es weiter: "Bei Sitzgruppen mit Tisch können nur noch die diagonal gegenüberliegenden Sitzplätze gebucht werden (Fensterplatz auf der einen Seite und Gangplatz auf der gegenüberliegenden Seite)."

Dürfen Familien noch zusammensitzen?

Um Bahnreisende möglichst effektiv zu schützen, will die Bahn möglichst viel Abstand während den Fahrten zwischen Reisenden. Familien dürfen aber trotzdem weiterhin zusammensitzen. Hierzu richtet die Bahn Extra-Bereiche in der ersten und zweiten Klasse ein, in denen sich Paare oder Familien auch nebeneinander liegende Plätze reservieren können. In allen Bereichen der Züge gelten nach wie vor zusätzlich zu den verschärften Maßnahmen, die ohnehin schon gültigen Regeln wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes oder das Husten und Niesen in die Armbeuge.

In den kommenden Wochen will die Bahn außerdem verstärkt darauf achten, dass die Reisenden noch gleichmäßiger im gesamten Zug verteilt sind, heißt es in der Pressemitteilung. Mitarbeitende der DB könnten Reisende dann umplatzieren, sodass nicht zu viele Menschen zusammen geknubbelt in einem Abteil sitzen. Zurzeit liegt die Auslastung der Fernverkehrszüge nach Angaben der Bahn bei 20 bis 25 Prozent. Trotzdem empfiehlt die Bahn die Reservierung von Sitzplätzen über die App oder die Website.