Neonazis überfallen Ausländer in Magdeburg

Drei Rechtsextreme haben in Magdeburg einen Mann aus Ecuador angepöbelt, auf ihn eingeprügelt und -getreten. Der 24- Jährige wurde mit einem Nasenbeinbruch und Platzwunden in ein Krankenhaus eingeliefert, wie die Polizei am Sonntag in Magdeburg mitteilte. Eine Deutsche und eine Mexikanerin, mit denen der Mann aus Ecuador unterwegs war, hatten helfen wollen, wurden aber auch angegriffen. Ihnen wurde bei dem Vorfall vom Samstagmorgen eine Handtasche entrissen. Die Polizei konnte die Tatverdächtigen im Alter von 18, 21 und 23 Jahren ausfindig machen.