Tourchef Prudhomme infiziert

Negative Corona-Tests mit einer Ausnahme: Tour wird unverändert fortgesetzt

Tour de France 2020 - 107th Edition - 9th stage Pau - Laruns 153 km - 06/09/2020 - Scenery - Peter Sagan (SVK - Bora - H
© imago images/PanoramiC, Luca Bettini via www.imago-images.de, www.imago-images.de

08. September 2020 - 12:53 Uhr

'Erfolgreicher' Ruhetag - nur Tourchef Prudhomme infiziert

Die Tour de France wird nach dem Corona-Test-Marathon am ersten Ruhetag ohne Ausfälle fortgesetzt. Bei sämtlichen getesteten Personen, darunter alle Fahrer, fielen die Tests negativ aus. Dies teilte Veranstalter ASO vor dem Start der 10. Etappe mit. Sämtliche 166 von ursprünglich 176 noch im Rennen befindlichen Fahrern dürfen damit weiter teilnehmen. Allerdings sei bei Tourchef Christian Prudhomme das Virus beim obligatorischen Test nachgewiesen worden. Der 59-Jährige muss sich deshalb für mindestens eine Woche von der Frankreich-Rundfahrt zurückziehen.

Die 10. Etappe im Live-Ticker bei RTL.de

Nächster Ruhetag gleich nächster Testtag

Hektik gab es allerdings beim Team Deceuninck-Quick Step. Bei der belgischen Mannschaft sei bei der Probe eines Teammitgliedes im Labor ein Fehler unterlaufen. Die betreffende Person wurde am Dienstagmorgen eilig mit einem Krankenwagen zu einem erneuten Test gefahren, dieser fiel dann aber negativ aus.

Ab Sonntagabend waren alle Mitglieder der "Team-Blasen" - rund 650 Fahrer, Verantwortliche und Betreuer - auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet worden. Es waren die ersten Tests seit dem Start der Tour am 29. August in Nizza.

Das Tour-Reglement sieht ein strenges Durchgreifen vor: Bei zwei positiven Tests binnen sieben Tagen in einem Team wird die gesamte Mannschaft vom Rennen ausgeschlossen. Der nächste Test findet am zweiten Ruhetag am kommenden Montag in Isere statt.

RTL.de/sid