Reporterin erhebt schwere Vorwürfe

NBA-Startrainer Luke Walton wegen sexueller Gewalt angeklagt

© USA TODAY Sports, Jeffrey Swinger, si8

23. April 2019 - 9:40 Uhr

Sexueller Übergriff?

Schwere Vorwürfe gegen NBA-Coach Luke Walton: Eine Reporterin verklagt den bisherigen Basketballtrainer der Los Angeles Lakers wegen eines angeblichen sexuellen Übergriffs.

Walton soll Reporterin ins Hotel gelockt haben

Der 39-Jährige soll die Journaliston in sein Hotelzimmer in Santa Monica (Kalifornen) gelockt haben. Der Vorwand: Er wollte mit ihr über ein Buchprojekt sprechen. Dort habe er sie auf dem Bett gegen ihren Willen festgehalten, seine Hüfte und Beine über sie gelegt und sie geküsst.

Das berichtet das US-amerikanische Portal TMZ. Der Vorgang soll sich vor fünf Jahren ereignet haben, als Walton noch für die Golden State Warriors als Co-Trainer arbeitete.

Statement der Los Angeles Lakers

Die Lakers gaben am Montagabend eine Erklärung ab, in der sie mitteilten, keine Kenntnis von den Anschuldigungen gehabt zu haben. "Dieser angebliche Vorfall ereignete sich, bevor Luke Walton der Cheftrainer der Los Angeles Lakers war", sagte ein Teamsprecher: "Zu keinem Zeitpunkt vor oder während seiner Beschäftigung wurde dieser Vorwurf den Lakers gemeldet. Wenn dies der Fall gewesen wäre, hätten wir sofort eine Untersuchung eingeleitet und die NBA benachrichtigt."

Nach einer enttäuschenden Saison und dem Verpassen der Playoffs hatten sich die Lakers vor zwei Wochen von Walton getrennt. Drei Tage später unterschrieb er einen neuen Vertrag beim kalifornischen Rivalen Sacremento Kings.