Styling-Tipp

Naturlocken: Diese Produkte sorgen für definierte Curls

Lästige Locken? Wir zeigen Ihnen wie Sie Ihre Locken richtig pflegen.
Lästige Locken? Wir zeigen Ihnen wie Sie Ihre Locken richtig pflegen.
© iStockphoto

11. Juni 2021 - 9:45 Uhr

Hair-Care: So pflegen Sie Ihre Lockenmähne richtig

Spröde und undefinierte Locken sind für fast alle Curly-Girls ein Problem. Aber: Spröde Locken müssen nicht unbedingt an der Natur Ihres Haares liegen. Schon ein falsches Shampoo kann desaströße Auswirkungen haben. Mit den richtigen Produkten können Sie Ihre Naturmähne problemlos und stolz tragen. Wir zeigen Ihnen, welche drei Haarpflege-Produkte für schöne Locken sorgen.

Locken-Smoothie für Glanz

Haben Sie eher stumpfes und raues Haar? Das könnte daran liegen, dass Ihr Haar unter Vitamin- und Feuchtigkeitsmangel leidet. Doch keine Sorge – die richtigen Produkte können Ihnen dabei helfen Ihr haariges Problem zu bewältigen.

Sogenannte Haar-Smoothies sind hier eine gute Lösung. Dabei sind keine Frucht-Smoothies gemeint: Haar-Smoothies sind gemischte Haarpflege-Produkte, die wichtige Nährstoffe kombinieren. Ein gutes Beispiel ist der "Shea Moisture Curl Enhancing Smoothie"*: Dieser beinhaltet Kokos- und Neemöl, die Ihr Haar mit Feuchtigkeit versorgen.

Aber: Die wohl entscheidendste Zutat in diesem Produkt ist das Seidenprotein: Dieser Stoff sorgt für einen sanften Schimmer.

Tipp: Wenn Sie über unsere Links shoppen, erhalten Sie mit dem Exklusivcode "LFXRTL" bei LookFantastic aktuell 27 Prozent Rabatt auf viele verschiedene Produkte.

Locken-Serum für Definition

Seren gehören zu den begehrtesten Pflegeprodukten in der Make-up-Branche. Vor allem für Lockenköpfe ist ein Haar-Serum empfehlenswert. Warum? Ein Haar-Serum spendet nicht nur Feuchtigkeit, sondern ist auch extrem leicht anzuwenden. Produkte wie das "Redken Cream-Serum"* können auf nassem, sowie auf trockenem Haar aufgetragen werden.

Praktisch: Direkt nach der Anwendung können Sie Ihr Haar wie gewohnt weiter stylen.

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

Locken-Gel für langanhaltende Feuchtigkeit

Wussten Sie es? Locken beinhalten von Natur aus weniger Feuchtigkeit als glatte Haare. Der Grund für lockiges Volumen ist nämlich die raue Schuppenstruktur der einzelnen Haare. Und die kann Feuchtigkeit schlechter im Haar speichern.

Deshalb bieten sich Pflegeprodukte mit Zutaten wie Aloe Vera an: Die Pflanze spendet die notwendige Extra-Feuchtigkeit und sorgt somit für definierte Locken.

Ein Locken-Gel wie das "As I Am- Curling Jelly"* ist leicht anzuwenden und spendet – laut zufriedener Kundinnen – viel Feuchtigkeit ohne zu kleben. Es enthält Aloe Vera, Vitamin E und andere wertvolle Zutaten, die Ihre Locken regenerieren.

Fazit: Locken brauchen Feuchtigkeit

Egal welches Produkt Sie letztendlich präferieren, liegt in Ihren Händen. Entscheidend ist, dass das Pflegeprodukt Ihre Locken mit viel Feuchtigkeit versorgt. Außerdem sollten Sie – soweit es geht – auf Produkte mit chemischen und alkoholischen Inhaltsstoffen verzichten, da diese Stoffe Ihre Locken reizen und austrocknen.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Auch interessant