2018 M10 16 - 16:02 Uhr

"Was ist mit dem Leistungsprinzip?"

Lothar Matthäus ist außer sich und lässt seiner Kritik über die Nationalelf freien Lauf. Der Sky-Experte stellt unter anderem Jogi Löws Prinzipien in Frage, kritisiert die erfahrenen Nationalspieler und fordert einen Torwartwechsel.

Führungsspieler haben den Laden nicht im Griff

"Ich war, wie viele andere, nach der WM auch dafür, dass Löw weiter machen darf und soll. Das hat er verdient. Er ist ein sehr guter Trainer, aber auch er muss das wieder unter Beweis stellen", startete Matthäus harmlos und fügte sogleich hinzu: "Klar ist aber auch, dass vor allem Trainer an den Ergebnissen gemessen werden und die sind aktuell schlecht und gehen Hand in Hand mit spielerischem Unvermögen."

Für das spielerische Unvermögen sorgen laut dem ehemaligen Nationalspieler vor allem die Führungsspieler. Es fielen Namen wie Jerome Boateng, Mats Hummels, Toni Kroos und Thomas Müller. "Sie sind die Erfahrensten, haben den Laden aber aktuell überhaupt nicht im Griff", so Matthäus. Auch Löws Prinzipien wurden in Frage gestellt: "Was ist mit dem Leistungsprinzip? Wieso spielen Akteure, die aktuell total außer Form sind? Wieso werden so viele Spieler auf Positionen aufgestellt, die sie im Verein nicht spielen?", kreidete der Experte dem Bundestrainer an und setzte einen drauf: "Die Achse, auf die Jogi Löw vertraut und die jeder Trainer gerne hat, funktioniert einfach aktuell nicht."

Matthäus fordert ter Stegen für Neuer, Löw bleibt aber bei seiner Rangordnung

Germay goalkeeper Manuel Neuer during the UEFA Nations League A group 1 qualifying match between The Netherlands and Germany at the Johan Cruijff Arena on October 13, 2018 in Amsterdam, The Netherlands UEFA Nations League A group 1 2018/2019 xVIxVIxI
Auch Neuer bekam sein Fett weg, bleibt aber im deutschen Kasten
© imago/VI Images, "The Netherlands v Germany", imago sportfotodienst

Als nächstes war der DFB-Kapitän an der Reihe. "Manuel Neuer hat aktuell nicht die Form und Sicherheit, die er vor seiner schweren Verletzung gehabt hat. Er ist noch nicht wieder in der Form, die ihn viermal zum Welttorhüter gemacht hat", urteilte Matthäus. Stattdessen forderte der Rekord-Nationalspieler einen Wechsel im deutschen Tor: "Marc-Andre ter Stegen spielt seit Jahren Weltklasse bei Barcelona. Ich finde, er hätte langsam die Chance verdient, ein wichtiges Spiel von Anfang an zu bestreiten, selbst wenn Neuer zur Verfügung stünde." Der Bayern-Keeper konterte: "Ich kann sagen, dass ich topfit bin. Ich habe keine Probleme, auch was meinen Fuß betrifft, da ist alles in Ordnung. Ich bin auf einem guten Level, hatte zuletzt aber nicht das notwendige Spielglück." Zudem bekam Neuer von Löw bereits die öffentliche Zusage, weiterhin im Tor zu stehen.

Eine Kritik die es in sich hatte, beigefügt noch ein kleiner Vorgeschmack für das Spiel gegen den Weltmeister am Dienstag: "Mit einer Leistung wie in Holland müsste einem für das Spiel in Frankreich Angst und Bange werden."