Model beißt die Zähne zusammen

Nathalie Volk teilt nach ihrer Zeit im Krankenhaus ein Gesundheits-Update

Nathalie Volk wird in New York gerade gesünder und gesünder
Nathalie Volk wird in New York gerade gesünder und gesünder
© RTL

05. November 2021 - 10:27 Uhr

So geht es Nathalie Volk derzeit mit dem Herzschmerz

Mit Herzschmerz lag Nathalie Volk (24) nach der Trennung von Rocker Timur (43) in einem New Yorker Krankenhaus. Kurz drauf stand sie schon wieder – tanzend in der Menschenmenge bei einem Harry-Styles-Konzert. Und singend auf der Karaoke-Bühne, um sechs Uhr morgens. Man sieht: Allmählich scheint sich die Sache mit dem Herzschmerz zu bessern. Nun teilt die Frau, die sich selbst "Miranda DiGrande" nennt, ein Gesundheits-Update.

Nach der Harry-Styles-Fete folgt die Afterparty beim Luxus-Designer

Wer es nach der Styles-Sause und dem Party-Singen noch nicht mitgekriegt hat, wird nun von Nathalie selbst aufgeklärt: "Werde jeden Tag stärker", schreibt sie unter ein Selfie. Die frühere GNTM-Teilnehmerin zeigt ihre neue Stärke anschaulich. Wie anhand ihrer Instagram-Story zu sehen ist, hat sie am Dienstag, 2. November, bei der Eröffnungsfeier eines Geschäfts für luxuriöse Herren-Designerkleidung mitgemischt und sich mit dem DJ abgelichtet. Offenbar genoss sie die ausgelassene Party in SoHo, einem Stadtteil im New Yorker Bezirk Manhattan.

Nathalie Volk meldet sich aus New York bei ihren Followern
Nathalie Volk meldet sich aus New York bei ihren Followern
© Instagram/mirandadigrande

Im Leben von Nathalie Volk überschlagen sich die Ereignisse

Die Ereignisse in Nathalies Leben scheinen sich zuletzt definitiv zu überschlagen. Anfang September erst hatte sie die Verlobung mit ihrem Timur Akbulut verkündet, seines Zeichens MMA-Kämpfer, ehemaliges Mitglied der "Hells Angels" und verurteilter Totschläger. Nur zwei Monate später sind alle Paarbilder gelöscht, die gemeinsame Beziehung Vergangenheit.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Im Video: Nathalie Volk macht Party in New York

Nathalies "Ja für immer" hatte offenbar eine deutlich geringere Halbwertszeit, als der Ausspruch zur Verlobung nahelegte. (nos)